Riesenmaschine

12.03.2006 | 15:12 | Alles wird besser | Was fehlt

Download von undownloadbaren Videos

Man kennt die Problematik. Da findet man ein Video online, sagen wir mal auf youtube.com, und findet es so schön, dass man es gerne downloaden und auf der Festplatte besitzen möchte, wer weiss schon, ob das Internet morgen noch da ist! Geht aber nicht, weil es irgendwie eben nicht geht, verdammt.

Es geht aber doch. Die dezent nasenschleimfarben gehaltene, kleine Seite KeepVid.com ermöglicht den Download eingebetteter Videos. Die ersten Tests der Riesenmaschine zeigen: Ja, das Ganze funktioniert fast überhaupt gar nicht so richtig gut. Auf dem Mac. Auf dem PC aber schon, das ist nichts weniger als Apartheid. Das gespeicherte Format ist eine so genannte Flash Video Datei (.flv), die technisch gesehen für den Durchschnittsverwender etwas störrisch daherkommt. Aber da ersteinmal die Idee zählt und vor allem, dass man das Video downgeloadet hat, begrüssen wir diesen weiteren komplizierten, aber vielversprechenden Schritt in Richtung des Zieles "Freiheit für Files". (Quelle: Digglicious.com)


Kommentar #1 von The Exit:

Na, aus einem flv kann man wieder ein anderes Videoformat machen, oder einfach das flv mit Flash abspielen!

12.03.2006 | 16:20

Kommentar #2 von docflo:

irgendwie zickt flash aufm mac aber rum.
hier ist übrigens der link zum oben als screenshot gezeigten video (extrem sehens- und downloadenswert!):
http://www.youtube.com/watch?v=pYak2F1hUYA

12.03.2006 | 16:27

Kommentar #3 von Sascha Lobo:

Was alles Tolles geht, ist schon klar. Die Frage ist, ob es einfach und damit für einen breiten zu machen ist. Und Videokonvertierung zählt definitiv zu den schwierigeren Übungen. Insofern sind Bemerkungen wie "das machen wir mit einem QdVX-Konverter, einer Renderingschleife und dem GR-Player v1.4 schon seit vier Jahren" nicht zielführend.

12.03.2006 | 16:27

Kommentar #4 von docflo:

ich habe via http://www.martijndevisser.com/ diese seite gefunden:
http://sweb.cityu.edu.hk/50689882/flv.html
das programm tuts auf meinem mac ganz gut und auch unkompliziert.

12.03.2006 | 17:09

Kommentar #5 von didi:

da wacht man nichtsahnend auf nach einer im pub verbrachten nacht und wird sofort aber so richtig vom vortag eingeholt als man auf der riesenmaschine ein bild des absolut undownloadwertesten videos sieht das einem der bruder via link als antidepressiva einen tag zuvor schickte.
Insofern versteh ich auch nicht warum es hier jetzt um videoaufzeichnung geht und nicht um das "next big thing, really" mit obligatorischem handy, weissen sakkos und sonnenbrillen, aja, die dezente gestik nicht zu vergessen.

12.03.2006 | 18:21

Kommentar #6 von bu:

Downloaden am Mac ist eigentlich recht einfach (zumindest mit Safari): Im Menü "Fenster" "Aktivität" auswählen. Schauen, welche Datei gross genug ist um das Video zu sein. Und mit gedrückter alt-Taste doppelklicken. Funktioniert auch bei anderen streams. Pandora um Beispiel. O.k. das richtige Datei-Kürzel muss man noch selbst anhängen. Und das Abspiel-Problem bleibt auch ...

12.03.2006 | 19:07

Kommentar #7 von Helmar:

Tiere sind auch hier die Lösung. Zum Downloaden einfach einen Firefox nehmen, dem man vorher den Greasemonkey spendiert hat. Dem Affen das "Youtube to me" Skript gefüttert und zum Abspielen einfach VLC oder mplayer.

12.03.2006 | 22:09

Kommentar #8 von Hakan:

Ey, das is mit die "isch 'ab nur Räspehkt führ disch..."... voll geil, Alder.

13.03.2006 | 20:11

Kommentar #9 von Batzlog.de:

Die Seite bietet etwas ähnliches an:
http://javimoya.com/blog/youtube_en.php
Das youtubeme-Skript ist bisweilen etwas bockig, wenn es aber erstmal läuft, machts seien Sache in der tat ganz gut.

14.03.2006 | 04:03

Kommentar #10 von derkai:

vielleicht musste ja gestern nicht nur ich wegen meines weiblichen fernsehpartners raab sehen: die herren troubadoure konnten gecastet werden und sind heute abend live in der tv-total sendung....

16.03.2006 | 10:45

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Salatsaucen mit Fischfond (Japan)

- Staubmaus statt Stubentiger

- den Affen zausen

- Opera supererogatoria

*  SO NICHT:

- Planierraupentuning

- Kühlschrank "abtauen" mit Dynamit

- auf dem Schlauch stehen (am ersten Tag als Feuerwehrmann-Azubi)

- "Die Winkekatze liebt Trinkgeld"


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull", Steven Spielberg (2008)

Plus: 15, 19, 69, 96, 105, 106
Minus: 8, 11, 37 doppelt, 46, 116, 118, 122, 140
Gesamt: -3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV