Riesenmaschine

23.03.2006 | 15:43 | Anderswo | Was fehlt

Google nun wieder


Red Rocket, bald googlebar (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Google wird allmählich zu einem lästigen Zustand. Erst Zensurdebakel in China, dann Datenschutzspektakel in Amerika, und zwischendurch eine gute Idee nach der anderen, so dass es für alle anderen so langsam zur Qual wird. Wir Karteileichen in der letzten Reihe wollen schliesslich auch mal was wissen dürfen, und auf die Idee, eine generische Suchmaschine für öffentliche Nahverkehrsnetze in allen Städten weltweit anzubieten, wären wir nach ein paar Nachmittagen angestrengtem Herumliegen sicherlich auch gekommen. Aber jetzt ist es zu spät, Google Transit läuft seit Dezember 2005 in einer Testversion für Portland (Oregon), und funktioniert offenbar gut genug, um in anständige Länder zu expandieren: Kanadische Medien berichten jetzt von Verhandlungen zwischen Google und TTC ("Toronto Transit Commission"), dem wichtigsten Nahverkehrsanbieter in GTA ("Greater Toronto Area"), mit dem Ziel, in schon wenigen Tagen die Google-Routensuche für den Nahverkehr Torontos zu etablieren, Start und Ziel eingeben, suchen, fertig.

Warum allerdings diese Entwicklung nicht in Europa, sondern in Amerika stattfindet, wo die Nahverkehrssysteme so gerippeartig aussehen, dass man sie auch ganz ohne Drogen bedienen kann, und wo Strassenbahnen aus den 20er Jahren "Rocket" genannt werden dürfen, bleibt rätselhaft. Diese altbekannte Amerikafixiertheit wird Klassenstreber Google vermutlich einen Minuspunkt im Abschlusszeugnis einbringen, und unser hämisches Gelächter ist ihm gewiss. Nagut, sagt die Suchmaschine, dann biete ich halt eine Detailkarte der Marsoberfläche an, mit Canyons, Bergen und Vulkanen in schillernden Farben, was sagt ihr jetzt? Wir werden Google wohl in der grossen Pause gründlich vertrimmen müssen.


Kommentar #1 von ruebe:

hä, gibts doch längst, jedenfalls in bayern. leider etwas kompliziert (man muss adresse eingeben), aber dann sehr sehr ausführlich – inklusive angabe der minuten, die man noch zu fuss zum ziel gehen muss.
http://195.30.232.155/bay/legacy_de.htm

25.03.2006 | 00:53

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Korkworld (alles aus Kork)

- NullBock-Springen

- positiver Einfluss

- symbolische Zeichen

*  SO NICHT:

- sinnlose Verfeinerung

- "Nutzwert" sagen

- Scheinexistenzen

- Graining im Training


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Immer nie am Meer", Antonin Svobodan (2007)

Plus: 2, 6, 8, 9, 12, 28
Minus: 137
Gesamt: 5 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV