Riesenmaschine

07.04.2006 | 10:23 | Anderswo | Fakten und Figuren | Vermutungen über die Welt

Freiwillige Feuerwehr löscht (vielleicht) in Shanghai

Deutsche Produkte erfreuen sich in China grösster Beliebtheit, besonders im Bereich des Bauens. Das geht so weit, dass seit Dezember 2002 in der Nähe von Shanghai eine komplette "deutsche" Vorstadt für 50.000 Bewohner errichtet wird: die "German Town Anting". Was allerdings an der Suburb spezifisch deutsch sein wird, ist fraglich. Zwar wird die Stadt von Albert Speer geplant; zumindest dem Namen nach der deutscheste aller Architekten. Doch die falschen Fachwerkfassaden, die sich die Chinesen von ihm wünschten, wird es leider nicht geben. So bleibt das einzige "echte" Deutsche an der Stadt das Goethe- und Schillerdenkmal auf dem Stadtplatz, das Antings Partnerstadt Weimar spendierte – und die deutschen Firmen, die am Bau beteiligt sind.

Anders verhält es sich mit der Firma Ou Dian (Europäische Klassik), die sich auf Englisch Order Flooring nennt. Die erzählte ihrer Kundschaft in Hochglanzbroschüren, sie sei ein Joint Venture mit "Order Germany", einem der führenden deutschen Parketthersteller. Diese Firma, bereits im Jahre 1903 gegründet, habe neben vier weiteren Produktionsstätten in Deutschland ihre 500.000 Quadratmeter grosse Zentrale im bayerischen Rosenheim, von wo aus man das mit dem "Blauen Engel" ausgezeichnete Parkett in über 80 Länder exportiere. Was so urdeutsch und umweltfreundlich ist, hat natürlich in China seinen Preis, und zwar die Kleinigkeit von 200 Euro pro Parkettquadratmeter. Vor ein paar Wochen recherchierten jedoch chinesische Journalisten in Deutschland, und fanden dabei heraus: Es gibt in De Guo (Land der Tugend; der chinesische Name für Deutschland) gar keine Firma namens "Order Germany", weder in Rosenheim noch sonst wo. Sie hätten allerdings auch einfach die Homepage von Order China aufrufen können. Klickt man hier auf die deutsche Flagge, tut sich so viel wie bei den Fahnen der anderen zehn Nationen: Gar nichts nämlich.

Garantiert wirklich echt deutsch aber ist dieser Feuermelder, der die Riesenmaschine auf dem Flur der 19. Etage des Courtyard by Marriot Hotels in Shanghai ansprang. Hier hat man nun die Begeisterung für deutsches Bauen ganz gewiss übertrieben. Nicht bloss, weil im Brandfall kaum jemand mit Aufforderungen wie "Knopf tief drücken" etwas anfangen kann. Sondern auch, weil man sich fragt, welche Feuerwehr da wohl kommt, sollte doch einem das Betätigen des Alarmknopfs gelingen. Bis die Freiwillige aus – sagen wir mal – Rulle im Osnabrücker Land vor Ort ist, ist das gar nicht mal so schöne Hotel jedenfalls bis auf die Grundmauern abgebrannt.

Christian Y. Schmidt | Dauerhafter Link | Kommentare (4)


Kommentar #1 von Hansen:

Wenn Deutschland in China echt De Guo heisst, also Land der Tugend, dann ist das ja total der Hammer. Wie heisst eigentlich China in China? Und Chile? Und Norwegen? Haben die alle eigene Namen? Und kann man die irgendwo nachlesen?

07.04.2006 | 12:24

Kommentar #2 von vellist:

China ist das "Reich der Mitte". Mit einer Ressource für weitere Ländernamen kann ich aber leider nicht dienen.

07.04.2006 | 14:02

Kommentar #3 von Kathrin:

Weitere schöne Ländernamen gibt es hier und hier zum Beispiel. Russland ist also das Magere Land, Amerika aber nicht, wie man annehmen möchte, das Dicke Land.

07.04.2006 | 14:28

Kommentar #4 von dogbert:

In Japan gibt es auch spezifische Schriftzeichen fuer viele Laender, z.B. diese hier:
China = Mitte
USA = Reis
Deutschland = allein, einsam
Spanien = Westen
Russland = Tau
England = Ruhm, Tapferkeit
Holland = Orchidee usw.
Mehr gibt's z.B hier: http://www1.odn.ne.jp/haru/data-list/w_ryaku.html
(Leider nur auf Japanisch)

10.04.2006 | 08:35

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- längs geriefelter Sockel

- Wrasenbildung

- Schleppnetzfahndung

- ein drittes Nasenloch

*  SO NICHT:

- Lyrik ("Pentameter", etc.)

- naiv drauflos metaphysizieren

- irgendwo "Dogwurst" draufschreiben

- Phrasenbildung


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Separate Lies", Julian Fellowes (2005)

Plus: 21
Minus: 72, 74, 88
Gesamt: -2 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV