Riesenmaschine

14.04.2006 | 19:59 | Anderswo | Alles wird besser

Kawaii, Kawaii!

Kawaii heisst so etwas wie "niedlich" auf japanisch und markiert dort spätestens seit den 70ern so etwas wie ein allgemeines kulturelles Sehnsuchtsfeld, das weit über die universelle Anwendung des Kindchenschemas in Populärkultur, Produkt- und Character-Designs hinausgeht. Die Welt, so die implizite Annahme von Kawaii-Design (der sich die Riesenmaschine im Grossen und Ganzen anschliesst), wäre schon eine bessere, wenn nur alle Dinge niedlich aussähen. Kaum verwunderlich also, dass in Japan nicht nur Kleidung, Fernsehprogramm, Softdrinks den Geboten des Kawaii folgen, sondern neuerdings auch Shinkansen, so heissen in Japan die Hochgeschwindigkeitszüge. Der in der vergangenen Woche auf der Tohoku-Linie in Betrieb genommene Next-Generation-Bullet-Train Fastech 360-Z verfügt über mehrere Paare niedlicher Häschenohren. Die offizielle Begründung lautet, dass es sich dabei um eine Art Bremsschirme handelt, die ein schnelleres Anhalten ermöglichen sollen. Wir wissen natürlich, dass es sich dabei um einen Akt retrograder Rationalisierung handelt, und dass der Zug die Ohren auch so gebraucht hätte, einfach, weil es so kawaii aussieht.


Kommentar #1 von Herr Woelkchen:

Der Zug hat aber Katzenohren.

18.07.2006 | 17:55

Kommentar #2 von iksypsilon:

und da ist der gegentrend:
http://www.kawaiinot.com/ (the webcomic for cute gone bad)

27.07.2006 | 16:04

Kommentar #3 von kreiskreuz:

das is doch yoshi!
is doch klar. sieht doch jeder.

20.02.2008 | 07:25

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Frittierte Föten

- Redemption (RMB)

- Medium Size Bauch

- Haarfrisur

*  SO NICHT:

- zweite Stufe vor der ersten zünden

- Holocaust leugnen

- mit Pfefferspray Autoschloss enteisen (Ende April!)

- Redemption Song


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Blood: The Last Vampire", Chris Nahon (2009)

Plus: 3, 42, 52, 80, 89
Minus: 1, 13, 99
Gesamt: 2 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV