Riesenmaschine

21.04.2006 | 03:25 | Sachen kaufen

Back-Radkappen


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Wenn man schon aus Kichererbsen Bier machen kann und aus Romanesco eine Lampe, dann – und nur dann – wird man ja umgekehrt aus so etwas Ähnlichem wie Radkappen eine Kuchenform machen dürfen. Gesagt und getan haben das nun die Designer Hrafnkell Bigisson und Sebastian Summa. Nach einem Rundgang durch das alte Metallwarenlager der Berliner Manufaktur Hugo Bräuer müssen die beiden jedenfalls den Eindruck gehabt haben, dass die Tiegel, Deckel, Kappen, Näpfe und Lampenschirme, die sie dort fanden, zu weit mehr als zum Rumliegen taugen. Zum Beispiel zum Teigreinfüllen. Vorausgesetzt, man hat das richtige Rezept dafür. Sechs Formen wurden kurzerhand zur Serie Tools You Bake umgewidmet, sechs Rezepte geschrieben. Die Formen erhielten Namen wie Bessy, Collatz oder Stubbak und fanden ihren Weg in Edelläden, Berliner Läden und sogar ausser Landes. Die Dummen bei diesem Bäumchen-wechsle-dich-Spiel sind leider wieder einmal die Autofahrer, die Hunde und die Inneneinrichter.

Jörg Meyerhoff | Dauerhafter Link | Kommentare (1)


Kommentar #1 von dem rollenden Hausmeister:

Ebenfalls kann man die Bullaugen aus ausgedienten Waschmaschinen prima als Auflaufformen zweitverwerten, wenn man Aufläufe für zweistellige Personenzahlen plant.

26.04.2006 | 15:01

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Neukölln zwecks Distinktionsgewinn

- Störe in jeder Hinsicht

- Democlowns verprügeln

- fürnehme Blässe (Haut)

*  SO NICHT:

- auf ein Echo warten, wenn man in einen alten Kartoffelsack ruft

- Hasenpfeffer am Ärmel

- Halbgares

- Empfindungssachen


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Gran Torino", Clint Eastwood (2008)

Plus: 3, 12, 18, 21, 35, 37
Minus: 1, 19, 81
Gesamt: 3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV