Riesenmaschine

15.05.2006 | 11:09 | Alles wird schlechter | Sachen kaufen

The end of the w.c. as we know it


Die häufigste Frage steht nicht in den FAQ: Warum? (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Die Riesenmaschine kämpft nebenberuflich gegen Kulturpessimismus. Nichts ist ermüdender als eine Beschwerde ohne Grund und nichts zerstört die Wirkung echter Kritik nachhaltiger als eine Kaskade Belanglosigkeiten im kritischen Gewand. Wer sagt, dass alles immer schlechter wird, sollte zur Strafe die 80er nochmal erleben müssen. Die Riesenmaschine kämpft auch gegen Fortschrittsfeindlichkeit. Fortschritt bedeutet Freiheit. Wer "mehr Fortschritt" mit "mehr Atomkraftwerke" verwechselt, ist doof. Die korrekte Haltung gegenüber dem Fortschritt ist kritisch-distanzierte Begeisterung. Wer sagt, dass früher alles besser war, sollte seine Jeans von Hand waschen müssen.

Leider fallen diese schön am Kneipentisch ausgedachten Grundsätzlichkeiten für Stunden und Stunden in sich zusammen, wenn man unvorbereitet mit dem Neorest von Toto konfrontiert wird (via). Es handelt sich dabei um ein HighTech-Klo mit Fernbedienung mit LCD-Display, patentierter Cyclone-Spülung, stufenlos verstellbarer Sitzheizung, Öffnungsautomatik mit Bewegungsmelder und einem ausfahrbaren Spritzdüsenstab. Wir wollten nie ein Klo mit Resetknopf. Es ist wahrscheinlich das einzige Elektroklo auf der Welt mit einem 360°-Quicktime-Film auf der Website. Wie soll man so den Menschen den Fortschritt schmackhaft machen. Es gibt keinen stärkeren Keil als den vom eigenen Holz.


Kommentar #1 von Fincut:

Tja, ein Klo voll für den Arsch. Mir stellt sich da folgende Suggestivfrage:
1) Setze ich mich lieber auf einen programmierbaren Robotor, den ich mittels Fernsteuerung zu der einen oder anderen (hoffentlich) angenehmen Praktik animieren kann, oder
2) doch lieber auf das Burger-King-Klo, welches oberflächlich ganz sauber aussieht (nachdenklich wird man spätestens dann, wenn einem der übertriebene Einsatz von künstlichen Duftmitteln auffällt... Hmm, was soll man hier wohl nicht riechen?), aber als "Final-Pokal" lediglich ein Reibeisen-ähnliches Toilettenpapier anbietet, welches haptisch gewisse Assoziationen zu dem einen oder anderen Schleifpapier impleziert und selbst bei der Bundeswehr höchstens im Werkzeugkoffer zu finden wäre.
Eins!

15.05.2006 | 12:02

Kommentar #2 von Das Klo:

"FERGUSON. The King of bowls!"
http://www.poopreport.com/
Zwei!

15.05.2006 | 12:30

Kommentar #3 von irgendjemand:

Der Neorest ist keinesfalls der Poop Of The Week. Wenngleich sich mir nicht sofort erschliesst, wofür die meisten der Funktionen eigentlich gut sein sollen – dieses "automatische" Klo reinigt sich ja noch nicht mal von alleine – ist dieses Feature jawohl unschlagbar: Die Fernsteuerung ist kabellos! Ach hätt' ich doch nur ein Neorest, den ganzen Tag lüd ich Freund und Feind ein und gäbe ihnen zu Trinken (grüner Tee treibt ja angeblich ganz arg), nur um sie auf dem stillen Örtchen, das sie dann ja notgedrungen aufsuchen müssten mit der Öffnungsautomatik, der Sitzheizung oder gar dem Spritzdrüsenstab ganz bequem vom Sessel aus zu überraschen. Also:
Eins!(aber nur wenn ich weiss, wo die Fernbedienung ist)

15.05.2006 | 15:37

Kommentar #4 von Fincut:

@irgendjemand:
Das klingt mir etwas zu sehr nach Pupskissenhumor, aber dennoch Danke für Deine Zustimmung.

15.05.2006 | 19:38

Kommentar #5 von Helmar:

Ich habe Wikipedias lustiger Verlinkung der seltsamsten Seiten von weniger seltsamen Seiten von normalen Seiten von der Seite, wegen der ich eigentlich gekommen war, zu verdanken, dass ich nicht überrascht bin:
http://de.wikipedia.org/wiki/Japanische_Toilette#Japanische_Washlets

15.05.2006 | 20:02

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- deux ex maxina

- Wohlriechender Glöckchen-Nabeling

- Bilinguale Wortwitze (Der Schnee geht zu neige)

- Verhütungsmittelhopping

*  SO NICHT:

- Brot und Butter

- Vintage-Wucher

- Gehwohl Kräuterfuss

- Vollgestopfter Nestling


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Gran Torino", Clint Eastwood (2008)

Plus: 3, 12, 18, 21, 35, 37
Minus: 1, 19, 81
Gesamt: 3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV