Riesenmaschine

20.05.2006 | 17:35 | Alles wird besser | Was fehlt

Kunst als Schnittstelle


Ist doch auch okay. (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Elterliches Wehklagen schallt Richtung Jugendzimmer: "Kind, verbring doch deinen Tag nicht nur mit Videospielen! Früher haben wir noch Bücher gelesen und uns für Kunst interessiert." Die Reaktionen liegen meist im einstelligen Bit-Bereich. Doch nun gibt es Grund zur Hoffnung, denn der TV-Star und Maler Bob Ross® hat posthum seine Vermittlerfähigkeiten angeboten. Sein kulturelles Vermächtnis aus über 400 Folgen The Joy of Painting® soll in einem Videospiel verewigt werden. Die Kunst der "Bob Ross Nass-in-Nass- Technik®" wird der Jugend digital schmackhaft gemacht und fungiert damit als generationsübergreifende Brücke. Endlich können zeitlose pastellfarbene Werke wie "Quiet Montain Lake" oder "New Days Dawn" virtuell nachgemalt werden, ganz ohne Pinsel, Farbe, Staffelei, Leinwand und all die anderen störenden Hardware-Elemente, die die Schnittstellen zwischen Kunst und Counterstriker bisher inkompatibel gemacht hatten. Das Spiel funktioniert über den neuartigen Controller des Nintendo Wii, der sich durch Bewegungssensoren fast wie ein echtes Malwerkzeug umherschwingen lässt. Zum Muttertag gibt es selbstgemalte Sonnenuntergänge, diesmal auf dem USB-Stick. Und zum Dank darf dann auch nächtelang auf der "Bob Ross Painting LAN Session®" gezockt werden.


Kommentar #1 von irgendwem:

Haha, Konsolen-LAN-Party, guter Witz. Eher wird die Hölle zufrieren, als das Konsolen auf LAN-Parties gleichberechtigt neben PCs zu finden sind.
Hausaufgaben nicht gemacht, Setzen, Sechs.

20.05.2006 | 22:26

Kommentar #2 von Daniel Hirsch:

Ja schon klar. Aber im Zuge der ganzen Konsolen-Online-Offensive und der albernen Wettbewerbe aus dem Hause Sony alles andere als undenkbar.
Hausaufgaben wurden also gemacht.

21.05.2006 | 11:52

Kommentar #3 von Zwergenmaschine:

Prraktikjant im übrigen sähr gutt. Bechalten!

21.05.2006 | 15:04

Kommentar #4 von M. Kranz:

Tolle Geschäftsidee Nr. 38654257 oder so. Geht aber
auch einfacher & kostenlos:
http://artpad.art.com/artpad/painter/
damit kann auch der letzte Stümper noch prima
rumsauen; ehrlicher als irgendwelchen nachgepinselten Kaufhauskitsch finde ich die Ergebnisse allemal.

22.05.2006 | 13:10

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- auf Rettich mit Bettfransen schlafen

- Liebe ohne Hände

- Slawistenmängel reklamieren

- Lichtnahrung

*  SO NICHT:

- Kleidermotten, die Studentenfutter fressen

- Glühbirne Helene

- Die scharlachrote Eierschale

- Januarigkeit


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Mad Detective", Johnnie To / Wai Ka Fai (2007)

Plus: 3, 8, 24, 42
Minus: 118
Gesamt: 3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV