Riesenmaschine

27.05.2006 | 15:35 | Fakten und Figuren | Listen | In eigener Sache

Automatische WM-Kritik


Argentinien (-1 Punkt)
Plus: 4, 30, 65, 66
Minus: 2, 6, 38, 41, 44
(Foto: seeding-chaos)
So etwa zum Jahreswechsel forderten wir, dass die Arbeit am idealen Land endlich ernsthafter betrieben werden müsse. Zwar gab es seitdem gewisse positive Entwicklungen, Mexiko hat etwa den Besitz ziemlich vieler Drogen legalisiert, Nutrias gibt es jetzt auch in Seattle und Bären wieder in Bayern, aber so richtig voran geht es trotzdem noch nicht.

Alles, was einem in der Zwischenzeit zum Zeitvertreib bleibt, ist daher das Vergleichen und Beurteilen der aktuell bereits vorhandenen Länder. Und weil es sich gerade irgendwie anbietet, haben wir uns dafür die 32 Teilnehmerländer der Fussball-WM ausgesucht. Das Ergebnis nennt sich Automatische WM-Kritik und findet sich ab sofort in der rechten Spalte unter dem Ratgeber. Die unterpunkteten Zahlen sind dabei mit der wunderbaren Mouseoverdings-Funktion belegt. Wer also mit dem Mauszeiger kurz auf ihnen verweilt, erfährt aufschlussreiche weitergehende Informationen bzw. was sich hinter den Nummern verbirgt: "Nimmermüdes Blasorchester ist fester Bestandteil des Fanblocks", "Das ganze Land ist gekachelt" oder "Wässriges Weisskraut gilt als Salatbeilage".

Übrigens müssen Filmfreunde, die die sonst an dieser Stelle stehende Automatische Kulturkritik vermissen, nicht verzagen: Ab 10. Juli ist wieder alles normal. Wir würden ihnen raten, bis dahin stattdessen ins Freiluftkino zu gehen, aber das hat dummerweise wegen der WM ebenfalls geschlossen.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Länderwahlomat


Kommentar #1 von Uwe Buckesfeld:

Natürlich hat Mexico den Besitz von Drogen nicht legalisiert, denn Mexico hat einen grossen Nachbarn im Norden, der, nun ja, einen gewissen Einfluss auf das Land und ausserdem traditionell ein Problem mit dem vernunftgeprägten Umgang mit Drogen und mancherlei anderem hat. Daher:
http://www.cnn.com/2006/WORLD/americas/05/03/mexico.drugs.ap/index.html
Es bleibt also dabei: Amerikaner müssen wie jeder normale Westdeutsche auch in die Niederlande fahren, um legal einen Joint zu rauchen. Das wäre ja sonst noch schöner...

27.05.2006 | 21:29

Kommentar #2 von guschtl:

Automatische WM-Kritik zu Deutschland: Wie schade! Stimmtjagarnich, dass Deutschland in Night on earth vorkommt. Gibt höchstens Armin M.-S. als Taxifahrer, aber ist es wirklich das, was gemeint ist?

28.05.2006 | 12:29

Kommentar #3 von Michael:

Ja, genau das ist gemeint. Aber weniger die Herkunft des Schauspielers, sondern die Herkunft seiner Rolle. Der Pluspunkt steht übrigens auch bei der Elfenbeinküste.

28.05.2006 | 12:41

Kommentar #4 von guschtl:

Ahso. Mein Fehler. Y voit rien.

28.05.2006 | 17:56

Kommentar #5 von Hansen:

Was für Holzkirchen in Schweden?

30.05.2006 | 13:45

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- vorbildlich bewirtschaftete Wälder

- Textextexegese

- Advanced Chemistry (Klasse!)

- Wasserbett

*  SO NICHT:

- irgendwo "Dogwurst" draufschreiben

- Marsriegelvollzug

- Schnee in den Kaffee, wenn die Milch alle ist

- Futon


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Please Give", Nicole Holofcener (2010)

Plus: 80, 117
Minus: 7, 66, 109
Gesamt: -1 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV