Riesenmaschine

11.06.2006 | 06:10 | Anderswo | Alles wird besser

Sprich zu mir, Ding


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Schon wieder kommt eine Innovation aus dem Untergrund, diesmal aus kanadischen U-Bahnen, offenbar ein fruchtbarer Boden, aus dem jetzt lautgebende Werbeplakate wuchern. Erfunden von der Agentur BBDO, deren Philosophie "Work Work Work" lautet, ein zumindest fragwürdiger Ansatz, sind die Pepsi-Plakate, die es in ähnlicher Form auch für ähnliche Getränke gibt, versehen mit einem Anschluss für Kopfhörer, der, wenn man ihn fachgerecht benutzt, zunächst Teile einer Musikalie hervorbringt und sodann verzweifelt versucht, den Menschen auf eine Webseite zu locken (hier der Vorgang im Film). Weil Plakate aber noch kein Internet haben, muss man die URL auf dem gesamten langen restlichen Heimweg vor sich hinmurmeln, nur um dann herauszufinden, dass man erst Cola kaufen muss, bevor man das Webangebot nutzen kann. Irgendwie ist das noch nicht 100%ig ausgereift, obwohl die generelle Richtung, Dinge sprechen zu lassen, vollkommen zeitgemäss ist. Man erfährt ja sonst so wenig über unbelebte Zeitgenossen. Übrigens: Kanada, liebe Promago-Betriebsblogger, liegt nicht in Australien, dafür ist es viel zu gross.


Kommentar #1 von irgendwem:

URL murmeln? Plakate kein Internet? Wozu in das (zugegebenermassen prinzipiell GUTE) Kanada schweifen? Hier im hippen Stuggitown können die das schon lange. Aber auch da ist es noch ein weiter Weg zum allesbeeinflussenden, subliminalen Bluetoothplakat
Hersteller laut google:
http://www.accinity.com/english/praxis.htm

11.06.2006 | 11:22

Kommentar #2 von Brutally Frank:

Das Motto von BBDO "work, work, work" kam mir bekannt vor. Und siehe da: In dem empfehlenswerten PC-Game Warcraft 3 kann man zum Beispiel in die Rolle der Orcs schlüpfen. Deren Arbeiter, die Peons, sagen vernehmlich "work, work", wenn sie einen Arbeitsbefehl erhalten. Denkt mal drüber nach!

12.06.2006 | 09:22

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Bahn-Bashing (geht wieder)

- Sichtschutzfaktor Sieben

- glückliche Jugend

- übertriebene Anwendungen

*  SO NICHT:

- Pistolen, die quaken, wenn man sie abfeuert

- Gehirnchemiebalancierung

- Flokati-Mousepad

- gefährdete Jugend


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The Black Dahlia", Brian De Palma (2006)

Plus: 19, 24, 39, 42, 56
Minus: 1, 57, 89, 128
Gesamt: 1 Punkt


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV