Riesenmaschine

19.06.2006 | 00:58 | Alles wird besser | Zeichen und Wunder

Es geschehen noch Zeichen


Weltexklusiver Ascii-Screenshot
Was sich die Japamerikaner jetzt wieder Verrücktes ausgedacht haben: ASCII, eine Möglichkeit, mit Zeichen andere Dinge darzustellen. Damit kann man sogar die Fussball-Weltmeisterschaft live im Telnet gucken (hier klicken). OK, das ist zwar nicht in Farbe wie anderswo, und man erkennt eigentlich auch nur die Nahaufnahmen, aber hey, dafür ist es NEU! Und wir haben es als Allererste entdeckt, nicht diese Spinner von Spreeblick oder sonstwer. Genau wie die Ascii-Umsetzung von Star Wars und die AsciiMaps übrigens!


Kommentar #1 von Ähm - nö:

Seht das Datum des Eintrags – http://www.ngc6544.de/eintrag/star-wars-in-ascii/ – und weint. An dieser Stelle habe ich einen überflüssigen Smiley hingemacht, wofür ich mich dereinst schämen werde.
Und ich glaube Gadgetmania hatte das mit dem Ascii-WM-Teil auch schon eher...
Ad Astra

19.06.2006 | 03:20

Kommentar #2 von Imladhrim:

Auch sehr schön und obendrein in ewig coolem Grün-Schwarz deep.ASCII vom ASCII Art Ensemble.
Aus Gründen des Jugendschutzes möchte ich jedoch darum bitten, diesen Link erst nach dem Sandmann anzuklicken ...

19.06.2006 | 06:30

Kommentar #3 von langsam:

Das hättet ihr euch auch sparen können, ihr seid einfach zu langsam...

19.06.2006 | 11:13

Kommentar #4 von Mr. foo:

ASCII ist keine "Möglichkeit, mit Zeichen andere Dinge darzustellen", ASCII sind die Zeichen selber.

19.06.2006 | 11:34

Kommentar #5 von snlr:

He he, Mac-User entdeckt die Welt. Die aalib gibts doch schon seit 2000 oder so.

19.06.2006 | 12:03

Kommentar #6 von Michael:

Was für ein Tag! Erst entdecken wir ASCII und dann entwickeln wir im Vorbeigehen auch noch die bisher unbekannte "Ironie". Bis heute abend kümmern wir uns dann um den Weltfrieden und eine Möglichkeit, die ganzen Heimcomputer endlich weltweit miteinander zu vernetzen.

19.06.2006 | 12:21

Kommentar #7 von CFB:

Mit Ironie hat das Geschriebene mitnichten etwas zu tun. Vielmehr zeigt sich hier das aymarische Zeitkonzept (am 16.06. durch die Riesenmaschine der Öffentlichkeit ins Blickfeld gerückt) in vollendeter Anwendung.
Und Gleichzeitig auch die phantastischen Möglichkeiten, die sich kommunikativ bieten, wenn Personen mit unterschiedlichen Zeitkonzepten aneinander geraten. Ich jedenfalls blicke frohen Mutes in die Zukunft/Vergangenheit.

19.06.2006 | 13:11

Kommentar #8 von CFB:

Für die übertriebene Grösse des g im Wort gleichzeitig (Kommentar #7) möchte ich mich allerdings entschuldigen. Weiss auch nicht, was das wieder sollte.

19.06.2006 | 13:45

Kommentar #9 von sphere:

Weder ist ASCII eine "Möglichkeit, mit Zeichen andere Dinge darzustellen", noch ist es "die Zeichen selber". ASCII ist eine Zeichencodierung und umfasst im Wesentlichen jene 95 druckbaren Zeichen, die auf einer amerikanischen Schreibmaschinentastatur zu finden sind (oder besser waren). Wenn man aus diesem Zeichenvorrat Bilder oder Filme zusammenbaut oder generieren lässt, nennt man das gemeinhin ASCII-Art
Ausserdem: es heisst es nicht "im Telnet", sondern "per" oder "via Telnet". Selbiges ist kein eigenes Netz, sondern ein Protokoll, das sich über verschiedene Netze, u.a. das Internet, übertragen lässt.

19.06.2006 | 21:32

Kommentar #10 von Ruben:

Was für eine Sophisterei, ist das denn die Möglichkeit...

19.06.2006 | 21:36

Kommentar #11 von camelopard:

Die ersten Ascii-Animationen habe ich vor 30 Jahren oder so gesehen. Dass es nicht früher war, liegt vermutlich an mir.
Die Konvertierung Video zu Ascii ist eine europäische Erfindung (anlässlich World Wide Video Festival im September 1998). Guckst Du da http://www.heise.de/tp/r4/artikel/3/3292/1.html (einschliesslch Link zu Deep Ascii, das ist Deep Throat in Ascii).

20.06.2006 | 11:40

Kommentar #12 von Hempel mal wieder:

Es gibt einige Sachen, wie etwa das Text-mmorpg "Retromud", die auch über Telnet laufen und Farbe unterstützen.Braucht zwar nen anderen Client, aber bei der WM wäre das schon praktisch. Man erkennt ja nicht wirklich viel. Andererseits ist Monochrom natürlich besser für die Trueness.
http://aa-project.sourceforge.net/
hat eine geniale Demo in Ascii, nennt sich "BB"
http://aa-project.sourceforge.net/bb/

20.06.2006 | 16:58

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- mit der U-Bahn auf Berge fahren

- Lecksteine in Problembezirken

- Herzen, Sterne, Brezeln

- Unter der Schnellstraße

*  SO NICHT:

- Schurkentiere

- iPod im Kühlschrankformat (zu gross)

- Vollgestopfter Nestling

- Ton, Steine, Scherben


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Das Parfum", Tom Tykwer (2006)

Plus: 11, 14, 41, 42, 63, 72
Minus: 3, 27, 48, 65, 107, 125, 129, 130, 131
Gesamt: -4 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV