Riesenmaschine

26.06.2006 | 14:49 | Essen und Essenzielles | Vermutungen über die Welt

The Kölln Conspiracy


So, Achtung, dieses Bild gut einprägen und jetzt hier klicken. (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Mit Komplotten kennen wir uns aus, wir arbeiten hier praktisch ständig an irgendwelchen Klein- und Kleinstverschwörungen. Heute decken wir aber zur Abwechslung mal eins auf: Das Kölln-Komplott.

Bekanntermassen herrschen bei der Fussball-WM eisenharte Werberichtlinien, nur wer viele Millionen und die Seelen seiner Angestellten abliefert, darf sich offizieller FIFA WM 2006™-Sonstwas nennen. Für jede Produktgruppe gibt es ausserdem nur einen offiziellen Sponsor. Bei den Sportartikeln ist das adidas – Nike rächt sich deshalb auf eigene Weise, indem es eine vollkommen unerwartete Allianz mit Kölln eingeht: Edwin Van der Sar, Torwart der von Nike ausgestatteten niederländischen Nationalmannschaft, wurde in den Spielen gegen Serbien-Montenegro und Portugal kurzerhand in ein Trikot mit den Kölln-Hausfarben gesteckt – eine so noch nie da gewesene Form des Trikotsponsoring, die einfach über die vom Konsumenten erlernte Farbwelt des beworbenen Unternehmens funktioniert. Die FIFA muss machtlos zusehen.

Was wird nun Nestlé dazu sagen, der Hersteller des offiziellen FIFA WM 2006™ KNUSPER-FRÜHSTÜCKS? Warum musste Holland ausgerechnet gegen Nike-Konkurrenten Portugal ausscheiden, mit einem Torwart in neutralem Schwarz – wurde Nike die Sache zu heiss? Und vor allem: Welche Rolle spielte Walentin Iwanow, der Schiedsrichter, der vier gelb-rote Karten verteilte und aus einem Land stammt, in dem gerade grosse Haferförderprojekte angeschoben werden?


*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- vor der Haustür aufgelesen werden

- Wohnen in der Agglo

- schlafende Blesshuhnherden

- hydraulischer Mörtel

*  SO NICHT:

- Marmeladentopf des Schweigens

- mit dem Taxi zur Arbeit fahren

- Sambabedingte blaue Flecken

- Antideutsche


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Derailed", Mikael Hafström (2005)

Plus: 11, 31
Minus: 42, 72, 78
Gesamt: -1 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV