Riesenmaschine

26.07.2006 | 17:31 | Berlin | Fakten und Figuren

Dreisatzprobleme im Alltag


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
"Sie haben für jeden eine Kugel", so steht es am Weisbeckerhaus in Berlin, das nach dem rechts im Bild aufgeführten Thomas Weisbecker benannt ist. Dass Weisbecker und Carlo Giuliani wie auch der unten rechts als Fussnote nachgetragene Georg von Rauch von deutschen bzw. italienischen Polizisten erschossen wurden, ist zwar unstrittig. Auch dass die europäische Exekutive über genügend Munition verfügt, um jeden Bürger des Erdteils in die ewigen Nichtwählergründe zu befördern, wollen wir aus Recherchefaulheit mal einfach so annehmen. Aber, so die Hausaufgabe: Wenn das Schweinesystem in 34 Jahren drei Bürger hingemeuchelt hat, wie lange braucht es dann, um mit den übrigen 730 Millionen Einwohnern Europas fertig zu werden?


Kommentar #1 von einem Taschenrechnerbenutzer:

Soll heissen, dass ich – vorausgesetzt, ich bin der letzte, den sie kriegen – noch "umme" 82733333xx Jahre zu leben habe?! Cool. Danke! Nur was anfangen mit der ganzen Zeit? Es Jens nachmachen und 430213333316 Tagebücher schreiben? Hm...

26.07.2006 | 18:01

Kommentar #2 von Nachrechner:

Schon etwas kitzliger wird die Rechnung, wenn man von den tatsächlichen Zahlen ausgeht. Die EU hat nämlich nur ca. 340 Mio. Einwohner, mit allen Beitrittskandidaten etwa 480 Mio. "Das System" braucht also in Wirklichkeit nur 3,4 Milliarden Jahre, um mit allen EU-Bürgern fertig zu werden, vorausgesetzt, es wird nicht mehr erweitert.
Interessant in diesem Zusammenhang ist vielleicht, dass vor genau 3,4 Milliarden Jahren angeblich das erste Leben entstand.

26.07.2006 | 18:41

Kommentar #3 von Kathrin:

Da oben steht aber nun mal Europa und nicht EU, so recherchefaul sind wir dann ja auch wieder nicht.

26.07.2006 | 19:15

Kommentar #4 von fingerabzähler:

aber wieso besteht nun das dreisatzproblem aus 4 sätzen?
wer steckt wirklich hinter den morden (die beiden oberen wurden im alter von 23jahren erschossen, thomas w. sogar am 2.3.)
und woher kommt das überschüssige(<--) "s" in weissbecker?

26.07.2006 | 19:35

Kommentar #5 von björn:

ich hab beruhigende neuigkeiten, da zwischen dem ersten und dem zweiten schweinesystemsverbrechen 1, also 29 hoch 0 jahre lagen und zwischen dem zweiten und dritten 29, also 29 hoch 1 jahre, können wir mit dem nächsten übergriff nach 841 (29 hoch 2) jahren also in 2842 ac rechnen. wenn das so weiter geht werden alle europäer erst in 29 hoch 730.000.000 jahren, also der positiven unendlichkeit higerafft sein, sagt jedenfalls matlab. zur klärung wann das nun genau ist müsste man vielleicht jemanden fragen, der zugang zu einem uni-grossrechner hat, meistens blockieren die physiker solche kisten...

26.07.2006 | 19:43

Kommentar #6 von EuRo:

Wie gross ist die Wahrscheinlichkeit eines Fehlschusses, also dass der Schütze nicht trifft, die Waffe versagt usw. Diese Fälle müssen abgezogen, bzw. um diesen Wert muss die Zeit (also rein mathematisch) verlängert werden. Und dann gibt es ja sogar noch die Möglichkeit einer "präventiven Vergeltung" wie es heute in Mode ist, also dass das Opfer zuerst schiesst. Dann reduziert sich IHRE Anzahl. Ochgott, das ist mir alles zu komplex (hat ja schon Merkel festgestellt)...

26.07.2006 | 20:30

Kommentar #7 von einem geneigten Leser:

Recherchefaul, jawohl: Da wäre doch oben bitte mit der Spraydose nachzutragen, dass sie für den armen Giuliani sogar zwei Kugeln hatten. Von dem Geballer in der Causa von Rauch ganz zu schweigen.

26.07.2006 | 21:58

Kommentar #8 von 1967 und kein bisschen weise...:

und benno ohnesorg wurde wirklich von der tram überfahren...?

27.07.2006 | 00:45

Kommentar #9 von CFB:

Steht neben dem "Fuck" rechts unten im Bild noch irgendwas für die Berechnung Relevantes? Das würde ich gerne wissen, bevor ich anfange zu rechnen.

27.07.2006 | 01:19

Kommentar #10 von JakovK:

Man hätte ja auch fragen können, wie gross die Kugel sein muss, oder was man alternativ verwenden könnte, damit es schneller geht.

27.07.2006 | 11:14

Kommentar #11 von e!genart:

Danke liebe Riesenmaschine,
ich werde nächste Woche ein Eiscafé eröffnen und mit dem wunderbaren Satz "Wir haben für jeden eine Kugel" werben.
Da kommen doch bestimmt mehr als 3 Gäste in 29 Jahren zusammen...

27.07.2006 | 12:20

Kommentar #12 von Fronk:

Die Berechnungen sind ja alle schön und gut, aber es fehlen der Ordnung halber auch noch die natürlichen Bevölkerungsbewegungen, also der Tod und die Geburt. Oder hören alle Bürger gleichzeitig auf Kinder zu kiregen und zu sterben? Wenn das geht, warum hat man es nicht schon früher getan?

27.07.2006 | 14:15

Kommentar #13 von irgendwem:

8273333333,333 Jahre. Das ist aber falsch, da Menschen ja nachwachsende Rohstoffe sind.
Jedes Jahr sterben allein in Deutschland über 5000 Menschen in Verkehrsunfällen. Das schreibt niemand auf Wände. Wär doch was, als Tortendiagramm, BMW, Mercedes, VW, Volvo... lenkt auch schön ab beim Fahren.

27.07.2006 | 20:50

Kommentar #14 von Younghart:

Wie angenehm, nach dem gewaltsamen Tod noch als luschdiges Rechenbeispiel für Grimmepreistragende herhalten zu dürfen, insbesondere wenn die verantwortliche Autorität dabei verharmlost wird. Das ist am Puls der Zeit! Selbstironisch! Borderline! Junges Deutschland!

28.07.2006 | 03:56

Kommentar #15 von bobo:

die zeit zwischen den zwei morden, 30 jahre, ist auch die zeit in der es das twh gibt. das SIE fuer jeden eine kugel haben ist auch klar, aber nur wer sich traut gegen das schweinesystem aufzustehen, bekommt diese kugel auch. IHR seid ALLE sicher.

28.07.2006 | 23:15

Kommentar #16 von tron:

17.10.1998 Boris Floricic
Darf ja nicht fehlen, es finden sich sicher noch ein paar die die Rechung umfallen lassen.

28.07.2006 | 23:23

Kommentar #17 von Kathrin:

Das Fehlen von Ohnesorg, Floricic etc. hier anzuprangern ist übrigens ein Bellen am falschen Baum; sinnvoller wäre es, Errata direkt an der Fassade des TWH nachzutragen. Aber Vorsicht: Kleine Schriftart wählen! Es müssen noch ein paar Millionen hinpassen!

28.07.2006 | 23:32

Kommentar #18 von jupp:

kathrin, du hast doch aus den exemplarisch an der wand genannten toten postuliert das es alle wären die der schweinestaat getötet hat. da ist der baum hier schon ganz richtig

31.07.2006 | 08:40

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Zombie Nation (neuer Lottmannroman)

- Röstlaube

- halbes Jahr zu spät

- Dynamitgrillen

*  SO NICHT:

- Entwurfs-Overkill

- zu didaktischer Kniff

- Everest besteigen (over)

- halbe Stunde zu spät


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"True Grit", Ethan & Joel Coen (2010)

Plus: 12, 14, 21, 31, 45, 74, 80, 119, 123, 137
Minus: 1, 134, 138, 140
Gesamt: 6 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV