Riesenmaschine

10.08.2006 | 22:24 | Supertiere | Alles wird besser | Sachen kaufen | Zeichen und Wunder

Hasenhappen


Max: Look, Sam! I'm episodic!
Sam: An episodic, sociopathic lagomorph!
Boggles the mind.
(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Niemand käme auf die saublöde Idee, ein Blog erst zu lesen, wenn es fertig ist, alle Folgen der Tagesschau erst dann anzusehen, wenn die Apokalypse unmittelbar bevorsteht oder Brehms Tierleben erst zu schreiben, wenn die Evolution endlich mal abgeschlossen ist. Denn wer Content in kleinen Einheiten konsumiert, läuft nicht Gefahr, vor Vollendung des Gesamtwerks zu versterben und damit das Beste im Leben zu verpassen. Und das Beste im Leben sind Hase Max und Hund Sam. Vor allem anderen. Mit Abstand. Grossem.

Wer nun vor zehntausend Jahren, also zu DOS-Zeiten, das LucasArts-Adventure Sam and Max – Hit the Road ins Herz geschlossen hat und seither ungeduldig auf die Fortsetzung wartet, weiss, dass die Gefahr des Versterbens vor Eintritt des Herbeigesehnten eine nicht unwahrscheinliche Option ist. 13 Jahre ist der erste Teil inzwischen alt und am 3. März 2004 liess LucasArts verlauten, dass die Produktion des bereits angekündigten Sequels Sam & Max – Freelance Police zu Gunsten von Nonsensproduktionen wie einem Spiel zum Lego-Baukasten zum Film Star Wars eingestellt wurde. Hund, Hase, Menschheit: aufs Schändlichste verraten.

Zum Glück sahen die (auch für Monkey Island und Grim Fandango verantwortlichen) Entwickler das genau so, verliessen LucasArts und gründeten Telltale Games. Damit es jetzt nicht noch mal 13 Jahre bis zum zweiten Teil dauert, kam man bei Telltale Games auf eine Lösung, die Fernsehserienkonsumenten eher weniger überraschen dürfte: die schrittweise Veröffentlichung. Abgeschlossene Episoden des neuen Spiels werden sofort nach Vollendung auf der Hersteller-Website als kostenpflichtiger Download angeboten. Kein Lokalisierungsgenerve beim Ladenkauf, keine Versandkosten, kein Versand. Kein Warten. Sam. Max. Jetzt! Also nicht wirklich jetzt. Aber im Herbst. Diesen Herbst!

Und wenn dann erst der stete, warme Strom an schwerbewaffneten weissen Hasen mit breitem Gebiss seine wohligen nie versiegenden Inhalte direkt in unsere sperrangelweit geöffneten Herzen entlässt, dann, ja dann macht das Warten auf die Apokalyse auch endlich wieder Spass.


Kommentar #1 von Pia:

Eine gute Nachricht! Etappenhase, sozusagen.

10.08.2006 | 22:37

Kommentar #2 von florian:

wer sich schon mal warmspielen möchte kann sich bei http://scummvm.org/ das "betriebssystem" der alten lucasarts games runterladen. dann braucht man nur noch die gamedateien. wenn ich nur wüsste wie ich die 3,5" disks in mein dvd-laufwerk bekomme...

10.08.2006 | 22:48

Kommentar #3 von regular:

florian, das ist nicht so schwierig: Geh in ein Internetcafe und schick sie dir per Mail. 100 frohe Stunden in 3MB (oder so). Das kennen die Kinder ja heute gar nicht mehr.

10.08.2006 | 23:10

Kommentar #4 von The Missing Wolf:

Jaja, in so einer Softwareballerbude war ich auch mal...
"Wann wird denn euer Spiel endlich fertig?"
"Weihnachten."

11.08.2006 | 02:05

Kommentar #5 von Der neue Brehms:

Wer sowas schreibt hat noch nie einen Mull in Aktion gesehen, der aufgrund magnetischer Orientierungsfähigkeit allen realen und virtuellen Nagern bei weitem überlegen ist. Und die Apokalypse liegt bereits weit hinter ihm.

11.08.2006 | 08:46

Kommentar #6 von der echte Brehms:

Nager sind mit keinem Wort erwähnt. (schlimm genug)

11.08.2006 | 11:49

Kommentar #7 von nude by nature:

als Sprecher des Burgenlandischen Mullverbands kann ich nur unterstreichen, was der neue Brehms da oben sagt.

11.08.2006 | 11:58

Kommentar #8 von Der neue Brehms:

Wir nehmen ihre burgenländer Adresse jederzeit gerne auf. Wir wussten gar nicht, dass ihre Burgenländer Heimat bereits untermullt ist.

11.08.2006 | 12:56

Kommentar #9 von Apothekenverband:

Wo bekommt man burgenländischen Mullverband?

11.08.2006 | 12:58

Kommentar #10 von irgendwem:

Sam & Max – Hit the Road, war das letzte Computerspiel das ich angefasst habe. Alles danach war nur noch Müll und konnte diese Klasse nicht übertreffen. Ich bin im Himmel.

11.08.2006 | 13:21

Kommentar #11 von Schmierwurst:

Warum gibt es eigentlich ein 13-jähriges nicht im kostenlosen Download irgendwo? An dieser Stelle habe ich einen Inflektiv hingemacht, für den ich mich schämen werde, sobald ich begriffen habe, was das überhaupt ist.

11.08.2006 | 21:53

Kommentar #12 von nochmal:

(btw: ein Inflektiv ist ein durchaus gebräuchliches und brauchbares Stilmittel und es gibt nichts in meinem Leben, wofür ich mich schämen müsste! Arrogantes Pack!)

11.08.2006 | 21:56

Kommentar #13 von Burnster:

Lustig, ich spiel das gerade. War neben Monkey Island immer mein Lieblingsspiel von L.A.
Ergo, das sind gute Nachrichten.
S: Du siehst gesund und rüstig aus, Kleiner.
M: Ich bin kaffeesüchtig, Sam!

12.08.2006 | 02:01

Kommentar #14 von Melarmin:

Eigentlich warte ich ja auch immer noch auf eine Fortsetzung von 'Day of the Tentacle'.

12.08.2006 | 21:34

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- mehr Kümmel im Leben

- Käse-Sauna

- Bohnen mit Speck

- am USB-Kabel riechen

*  SO NICHT:

- Pfeffermühle statt Pfefferspray

- Wunderbäume (schon immer)

- Templerdisco

- Laubfroschfieber (unheilbar!)


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"16 Blocks", Richard Donner (2006)

Plus: 1, 9, 21, 24, 80
Minus: 50, 55, 78, 80, 113
Gesamt: 0 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV