Riesenmaschine

08.09.2006 | 01:22 | Anderswo | Fakten und Figuren

Rauli


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Die tragischste Figur in der nicht eben untragisch klingenden finnischen Musiklandschaft war zweifellos Rauli Badding Somerjoki. Er wurde nur 40 Jahre alt, aus Angst vor dem Bühnenstress wurde er zum Alkoholiker, er ist in Finnland so etwas wie ein Nationalheiliger, weil er all das in sich vereint, was ihre Musik ausmacht. Tragisches Timbre, molllastige Schnulzen, allergrösste Ernsthaftigkeit. Ohne ihn gäbe es die in Finnland entstandene Musikform Goth'n'Roll (HIM, Rasmus, Nightwish) nicht, aber auch eine indirekte Verbindung zu Tokio Hotel ist für das geübte Ohr leicht auszumachen. Als Somerjoki mit seinem Freund, dem Soziologen Mauri Antero Numminen 1971 den Song Valot (Vorstadt) schrieb, taten sie das nur für IHN, den King nämlich, den finnischsten Nichtfinnen der Welt, Elvis Aron Presley. Sie schickten die Bänder per Post nach Memphis, eine Antwort kam leider nie. Valot wurde aber trotzdem in Finnland ein Riesenhit, viele sangen das Lied, auch Ville Valo von HIM. Später übernahm ein anderer, sehr ernsthafter amerikanischer Elvisstellvertreter den ganz spezifischen finnischen Sound, Chris Isaak, den wiederum HIM auch immer wieder gerne zurück nach Finnland importieren, indem sie ihn covern (Wicked Games).

Aber das alles weiss ausserhalb Finnlands und der Riesenmaschine natürlich niemand, und im letztwöchigen Spiegel vergleicht der Autor Joachim Lottmann vollkommen ahnungslos Tokio Hotel noch mit Nirvana und den Beatles, dabei sind sie noch viel grösser, nämlich wie Elvis.

Tex Rubinowitz | Dauerhafter Link | Kommentare (9)


Kommentar #1 von 500beine:

elvis war nichtfinne, richtig, ich bin die beatles, auch korrekt.

08.09.2006 | 02:56

Kommentar #2 von Aron:

Elvis schreibt sich doch mit Doppel-A!

08.09.2006 | 07:50

Kommentar #3 von www.weltenweiser.de:

Ach, dann doch lieber Hellvis von Mad Sin.

08.09.2006 | 08:36

Kommentar #4 von einem Finnen:

Valot heisst übrigens nicht Vorstadt, sondern Lichter. Offenbar eine fehlerhafte Selektivübersetzung des letzten Kaurismäki-Filmtitels.

08.09.2006 | 08:57

Kommentar #5 von Urshole:

Total jeck immer diese Kommentare hier. Komme aus dem Schmunzeln nicht mehr raus. Köstlich.

08.09.2006 | 10:33

Kommentar #6 von Facy:

Schreibt man "Schmunzeln" nicht mit Doppel-z? So wie in ZZ-Top?

08.09.2006 | 10:43

Kommentar #7 von Ned Sublette:

Rufen die 13-jährigen Fans das wirklich alle beim Tokio Hotel Konzert? So wie der Herr Lottmann schreibt? Mein Gott. Dann hat das meine Nichte ja auch gerufen. Das gibt Patenonkelgeschenkentzug.

08.09.2006 | 11:01

Kommentar #8 von mamaspaten:

nightwish ist doch kein goth'n'roll....

08.09.2006 | 11:28

Kommentar #9 von Jyrki69:

Die 69 Eyes, die sind Goth'n'Roll.

10.09.2006 | 13:16

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- schwaches, williges Fleisch

- künstliches Salz

- Zedernholz-Schuheinlagen

- Rüben karamellisieren

*  SO NICHT:

- Kotze brûlée

- Bartstoppeln (an Beinen)

- imaginäre Zahlen

- Gammelfleisch


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Avatar", James Cameron (2009)

Plus: 1, 67, 73, 80, 96
Minus: 1, 13, 19, 41, 45, 46, 60, 99, 140
Gesamt: -4 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV