Riesenmaschine

16.10.2006 | 10:07 | Anderswo | Supertiere | Zeichen und Wunder

Von Zoo zu Zoo


Entführvorschlag
Wie die englischsprachigen chinesischen Medien erst jetzt melden, tauchte am 5. Oktober im Zoo von Shanghai ein vierjähriges Kind auf, das tags zuvor im 1.500 Kilometer entfernten Pekinger Zoo entführt worden war. Der Junge namens Xiao Hang wurde von Zoobesuchern erkannt, die sein Foto auf einer Vermisstenseite im Internet gesehen hatten. Die Polizei vermutet, die Entführer hätten Xiao Hang in dem Moment wieder freigelassen, als sie feststellten, dass er hör- und sprachbehindert war. Wie die Entführer den Jungen von dem einen in den anderen Zoo transferierten, erklärte die Polizei nicht. Eventuell handelt es sich also gar nicht um eine Entführung, sondern um den ersten geglückten Menschenteleportationsversuch, durchgeführt von irgendwelchen hochintelligenten Nagern. Oder Bären. Oder Katzen. Von Tieren jedenfalls.

Christian Y. Schmidt | Dauerhafter Link | Kommentare (6)


Kommentar #1 von kinderliebhaber:

ist das kind jez eigentum des zoos und wird es dort zur schau gestellt?

16.10.2006 | 11:47

Kommentar #2 von CYS:

Nein, das ist, wie aus der Bildunterschrift bereits hervorgeht, ein anderes Kind. Es sass auf dem Bahnhof von Urumqi und wartete darauf, entführt zu werden. Wahrscheinlich wartet es noch heute.

16.10.2006 | 11:58

Kommentar #3 von einem, der nicht lachen kann:

Für eine kombinierte Löschung von Beitrag mitsamt Kommentaren bietet dieser kalte Beitrag mitsamt Kommentaren eine schöne Gelegenheit.

16.10.2006 | 12:50

Kommentar #4 von Unbeeindruckt:

Teleportation, ha! Was mit diesen unberechenbaren Quanten klappt, geht mit viel vorhersehbareren Kindern schon lange. Fragt doch mal Gott, wie das Kinderzeugen bei der jungen Frau Maria vonstatten ging...

16.10.2006 | 12:59

Kommentar #5 von Keule:

Na ganz einfach.
"Replikator... einmal Gottessohn bei Zimmertemperatur, ein Drittel Dreifaltigkeit, ein Drittel Myrrhe, ein drittel Weihrauch."

16.10.2006 | 15:20

Kommentar #6 von Lis:

Nager, Katzen und Bären tun so etwas nicht. Sie wären dazu in der Lage, aber nehmen ausschliesslich Erwachsene für ihre Versuche.

Es waren die mongolischen Wildpferde, die einen Pavian bestochen haben.

19.10.2006 | 19:51

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Schawarma-Intelligenz

- Kaninchensauger

- gekoppelte Differentialgleichungen

- Neustart an der Weinstraße

*  SO NICHT:

- fahrlässige Völkertötung

- Pest in den Zeiten der Cholera

- Physiknobelpreis einfach aufessen

- Botoxikomanie (voll steif, Günther)


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Ober", Alex van Warmerdam (2006)

Plus: 3, 8, 11, 25, 26, 31, 34, 36, 42, 46, 49, 65, 78, 82, 83, 89, 97
Minus: 7, 160
Gesamt: 15 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV