Riesenmaschine

15.12.2006 | 18:16 | Papierrascheln

Schnittige Ausdrucke


Das moderne Büro (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Mehrere Studien berichten übereinstimmend: Sechs Prozent aller Ausdrucke sind Fehldrucke und werden direkt vom Drucker aus in den Papierkorb geworfen. Die Hauptschuld daran tragen die deutschen Vorstände internationaler, börsennotierter Unternehmen, die von ihren US-Kollegen Powerpoint-Dateien klauen, eindeutschen und als Auftrag zum Drucker schicken. Doch US-Dateien sind im US-Letter-Format und im US-Letter-Schacht deutscher Drucker steckt meist das Unternehmensbriefpapier. Fehldrucke mit brisantem Inhalt gehören in den Aktenvernichter. Mit dem leider nur in der Fantasie des Think-Geek-Teams existierenden Shrinter könnte man sich einen Arbeitsgang sparen und einfach direkt für den Papierkorb drucken. Selten war Rekursion schöner.


Kommentar #1 von Helmar:

Rekursion? Wie ist das rekursiv? Müsste man nicht das geshredderte Papier recyclen und wieder bedrucken, und shreddern und...

15.12.2006 | 19:59

Kommentar #2 von irgendwem:

Ich erinnere mich an 1995.
"Wir hätten gern einen Computer."
> "Hier, dieses Modell ist der Renner derzeit. Einen Bildschirm dazu? Ja? Und einen Drucker? Drucker brauchen sie... Was mir da einfällt, wer einen Drucker braucht, braucht auch einen Shredder. Günstig dieses Jahr. Passt bis A3..."

15.12.2006 | 20:18

Kommentar #3 von Erfinder:

Die wirklich guten Ideen und Innovationen sind meist nur Kopien. So wie der Shrinter eine Kopie des PrintEx550 ist.

16.12.2006 | 13:05

Kommentar #4 von Hotelblogger:

Ich weiss, wo die Rekursion steckt:
Man liest den Artikel, liest im letzten Satz was von Rekursion, fragt sich, wo Rekursion beschrieben worden wäre und liest den Artikel daraufhin gleich nochmal!
Stimmts?
Ich geh mal meinen Akt vernichten....

17.12.2006 | 02:43

Kommentar #5 von mr. smith:

Scheint mir ein besonders hilfreiches Produkt für die Fraktion "wie lösche ich einen Druckjob?" "ausdrucken und wegschmeissen!" zu sein. Doch, doch, das gibt's.

17.12.2006 | 20:37

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- vortreffliche Schönheit

- "Dursty" Getränkeshops

- Grüppchen gründen

- Mondgrundstück

*  SO NICHT:

- opernbedingte Schreibblockade

- Jean-Paul de Castelbajacques o.ä.

- Pausenbrot statt Einlegesohle

- Banden bilden


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Drug War", Johnnie To (2012)

Plus: 3, 56, 79, 80, 89, 123, 138, 142, 151 doppelt, 157
Minus: 140, 191
Gesamt: 9 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV