Riesenmaschine

28.02.2007 | 12:43 | Vermutungen über die Welt

Die Leiden von Fujiya & Miyagi


Kulturelle negative Rückkopplung (Foto: photocapy / Lizenz)
Europhilie vermutet man törichterweise, wenn sich Ostasiaten Kopien europäischer Bausubstanz in ihren Dschungel oder so stellen, deren Gegenwert wie beim japanischen "Huis ten Bosch" etwa einer Million Flugreisen nach Holland entspricht. In Wirklichkeit nämlich wird Europa damit zu einem niedlichen, technisch unterlegenen Kuriositätenkabinett stilisiert, dessen Errungenschaften eben nicht mehr wissenschaftlich rational sind, sondern sich auf eine vormoderne folkloristische Ästhetik beschränken (steht jedenfalls hier). Dass jemand das Wakizashi umdreht, ist überfällig.

Die britische Band Fujiya & Miyagi referiert netterweise keine Visual-Kei-Zitate, sondern bastelt sich eine Klangwelt, in der Zen und Krautrock hübsche Synergisten sind und der Rest irgendwie den Geruch von Bordeaux und Baguette verströmt. Klar erkennbar ist der Versuch der subversiven Rückeroberung des absoluten Geltungsanspruches europäischer Kultur nicht. (Das amüsant verzerrte Stereotyp des Japan-Sounds findet man eher bei der Französin Michiko Kusaki.) Es gab keinen Fujiya-Miyagi-Hype, trotz dieser Kritik. Das aktuelle Album erscheint bald zum dritten Mal. Das Label wird von Herbert Grönemeyer getragen. Kein Blog hat sie begleitet.

Jan-Christoph Deinert | Dauerhafter Link | Kommentare (1)


Kommentar #1 von Maya McKechneay:

spannende Sache, dieses kleine Europamuseum ... Als nächsten Schritt stell ich mir vor, dass historical sites als 1:1 Bausatz erhältlich wären. Wenn schon Fertighaus, warum dann nicht gleich Griegs Kompositionshütte, Kafkas Hradschin-Laube oder Mozarts Getreidegassenappartement auf den Baugrund setzen, vielleicht füllt Stanislavskijs Inspirationsfluss ja nicht nur Gesten, sondern Räume? – Doppelgängerhäuser gibt es übrigens auch im Kino (z.B. "Candyman"). Und: Chuck Palahniuk hat in seinem Bändchen "Non-Fiction" einen sehr schönen Text über Amerikaner, die sich mittelalterliche Burgen bauen. ...

03.03.2007 | 21:46

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Hollandse Nieuwe Haring

- kontrollierter Amoklauf

- Kreise

- Bauchkastensystem

*  SO NICHT:

- abwarten und Tee brüllen

- Gotteslohn versteuern müssen

- Semantische Netzwerke

- Kornfelder


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Ich sehe den Mann deiner Träume", Woody Allen (2010)

Plus: 31, 121
Minus: 2, 33, 67, 75, 174
Gesamt: -3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV