Riesenmaschine

26.03.2007 | 02:34 | Sachen anziehen | In eigener Sache

Noch mehr T-Shirts für noch mehr Leser


Obst nicht im Lieferumfang enthalten (Foto: Sven Hagolani)
Zwar ist es unwürdig, sich auf einer einmal gehabten Idee bis zur Rente auszuruhen. Jedoch wurden wir kürzlich von Jörg Schröder streng ermahnt: "Wenn Sie eine erfolgreiche Idee haben, dann müssen Sie daran festhalten! Für immer!" Und da die Nachfrage nach Riesenmaschine-T-Shirts unvermindert gross zu sein scheint, wird es wie 2005 und 2006 eben auch 2007 wieder eine neue Serie geben. Wer bis zum 15. April zwei nicht zu dunkle T-Shirts mit beliebigen Motiven zusammen mit einem mit 1,45 frankierten Rückumschlag an die im Impressum angegebene Redaktionsadresse schickt (wie es einige kluge Leser bereits unaufgefordert getan haben), wird eins davon mit dem Riesenmaschinelogo bedruckt zurückbekommen. Das andere – und welches das ist, entscheiden nach wie vor wir – behalten wir ein und verkaufen es, um uns für die absurden Druck- und Versandmühen zu entschädigen. Unverkäufliche Restposten mit Diddlmausmotiven werden bei den für 2007 geplanten Riesenmaschine-Kaffeefahrten im Rahmen von Verkaufsveranstaltungen mit Teilnahmepflicht zum Einsatz kommen.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Neue T-Shirts für alle


Kommentar #1 von Lanrue:

Na endlich! Da kann man ja nur applaudieren!

26.03.2007 | 09:38

Kommentar #2 von Sascha Lobo:

Wie jedes Jahr wird auch diesmal ein an Usability kaum zu unterbietender Antishop für den Online-Vertrieb der T-Shirte eingerichtet, dessen teilmanuelle Verkaufsprozesslandschaft komplizierter sein wird als die Einrichtung eines myspace-Profils mit einem Mac. Ziel ist, der Nachwelt als Shophitler in Erinnerung zu bleiben.

26.03.2007 | 10:09

Kommentar #3 von Sarah:

Oh, wie wunderbar, dass man sich gar im Epizentrum der Neophilie auf altbewährte Werte besinnt! Dann kann endlich auch meine Wenigkeit ihr ungebrochenes Groupietum in Bezug auf das allerschönste aller derzeitigen satirisch-elitären Produkte in den kaufkräftigen südlichen Breitengraden des germanophonen Raumes als Shirt-Sandwichwoman schamlos zur Schau stellen.

26.03.2007 | 12:17

Kommentar #4 von Hasi die Wunderkuh:

...noch mehr....
als hätt´ ich´s geahnt....

26.03.2007 | 12:31

Kommentar #5 von shogun01:

ich wundere mich immer mehr, dass ich dieses geniale konzept noch nirgendwo anders im netz gefunden habe!riesenmaschine rules!

26.03.2007 | 20:00

Kommentar #6 von seifenreisender:

sind es nicht vielmehr 1,45€ porto? oder wird die post geärgert? oder habt ihr einen unerschöpflichen vorrat dieser 1-cent briefmarken, die man als wechselgeld bekommt? oder...?

26.03.2007 | 20:59

Kommentar #7 von Kathrin:

Oder wir haben ein Postpreisangabenheftchen von gestern benutzt. Danke für den Hinweis, geändert.

26.03.2007 | 21:45

Kommentar #8 von nana:

Steht das eigentlich irgendwo, wie man auf solche Ideen kommt? Mir würde so was nicht einfallen.

13.04.2007 | 02:21

Kommentar #9 von Hannes Unpünktlich:

15. April... wie ärgerlich – Nachsendefristen gibbet nich was ? Bin erst gestern aus dem Winterschlaf erwacht, mit nem Stapel Shirts unterm Arm. Muss ich da nun noch ein Jahr sammeln oder einfach auf gut Glück nen Postwurf tätigen ?

16.04.2007 | 21:16

Kommentar #10 von Kathrin:

Los, schnell. Wir halten so lange die Druckerpressen an.

17.04.2007 | 01:38

Kommentar #11 von Hannes:

Puh... geschafft – aber nicht, dass die Maschine heiss läuft An dieser Stelle habe ich einen überflüssigen Smiley hingemacht, wofür ich mich dereinst schämen werde.

17.04.2007 | 22:20

Kommentar #12 von Anja:

Vorsichtiger Blick auf den Kalender, 20.04. Geh ich recht in der Annahme, dass bei euch die Druckerpressen noch auf Hochtouren laufen um etwaige aufkommende Gedanken an einen gewissen Geburtstag durch anhaltend laute Geräusche noch im Keim zu ersticken? Würde mich über euer Herz für Spätzünder freuen!

20.04.2007 | 03:06

Kommentar #13 von Kathrin:

Falls sich in diesem extrem quastenreichen Kommentar die Frage verbirgt, ob man noch T-Shirts einreichen kann: Man kann. Und zwar warten wir derzeit noch auf die in Aussicht gestellte T-Shirt-Spende eines Modelabels, damit es am Ende nicht ausschliesslich Kastenförmiges zu verteilen gibt. Aber schnell jetzt!

20.04.2007 | 03:18

Kommentar #14 von Anja:

Ich beeil mich und sag danke (so ganz quastenarm...)

20.04.2007 | 03:29

Kommentar #15 von Janine:

Ich dachte zumindest, ich hätte schon einen winzigen Teil dazu beigetragen, damit es nicht nur kastenförmige T-Shirts zu verteilen gibt. Scheinbar gibt es wohl nicht ganz so viele weibliche Riesenmaschineleserinnen, die sich an solchen Aktionen beteiligen. Schade! Smilie: Zwinker

21.04.2007 | 12:28

Kommentar #16 von wann fertig:

wann fertig? Ich will kaufen.

13.05.2007 | 21:47

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Datteln für den Zimmeresel

- Induktion

- Faunenaustausch

- Frosch 2

*  SO NICHT:

- Dingenskirchen zu Worms sagen

- Kleidermotten, die Studentenfutter fressen

- Deduktion

- Frosch Ruprecht


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Free Rainer", Hans Weingartner (2007)

Plus: 33
Minus: 33, 55, 56, 62, 84, 99, 102, 111
Gesamt: -7 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV