Riesenmaschine

28.03.2007 | 22:20 | Alles wird besser | Sachen kaufen | Sachen anziehen

Riesentaschen


Aus der Business-Kollektion (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)

At your own Request (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Gerade erst bemängelten wir, dass die auf dem Markt erhältliche Mode in keinster Weise mit dem erhöhten Gadgetaufkommen des modernen Menschen Schritt hält und einfach nicht genug Transportkapazität bietet. Zwar werden einige Geräte immer kleiner und einige andere verschmelzen auch – wie etwa die Sonnenbrille mit dem Bluetooth Headset. (link) Doch so wie der Vision vom papierlosen Büro zum Trotz der Papierverbrauch stetig ansteigt, so werden die Dinge, die wir zum Leben mit uns herumtragen, in ihrer Summe doch immer mehr und raumintensiver statt umgekehrt. Und auch wenn wir uns wünschen und auch davon überzeugt sind, dass Email, Telephon, Portemonnaie, Internet, MacBook, Zigarettenetui, Autoschlüssel, GPS, Sonnenbrille, Reisepass, iPod, Digitalkamera und Moleskin endlich in einem einzigen Gegenstand Platz finden werden, so sind wir doch realistisch genug zu wissen, dass bis dahin noch manche Cargohose ins Land gehen wird. Abhilfe dafür kommt ausgerechnet aus einer eher traditionellen Ecke, nämlich aus der Schneiderei Henry Needles & Sons in London. Dort wird unter dem Kollektionsname 'Great Pockets' endlich formschöne Kleidung für den modernen Grossstadtbewohner angeboten. Diese ist zwar etwas kostspielig, aber das wird das iPhone schliesslich auch sein. Dank geht auch an die Firma Nokia, die die Kollektion in der leicht durchschaubaren Absicht unterstützt, in möglich vielen Blogs verlinkt zu werden.


Kommentar #1 von The Missing Wolf:

Hab ich das dann falsch verstanden, dass die Nokia-Werbung nur einen sehr langen, viralen Anlauf nimmt, und mit solchen Hamsterarschbacken nicht mal Hella von Sinnen rumgelaufen wäre?

29.03.2007 | 00:27

Kommentar #2 von Thinkabout:

Diese Kleidung für Grossstadtbewohner wird ganz neue Anforderungen an Strassenbahn-Konstruktionen und dergleichen stellen... Steh-Trams (wir nennen so was in der Schweiz Tram, in Basel sagen sie gar Drämmli)in einer-Kolonne mit seitlichen Ware-Bags...

29.03.2007 | 01:27

Kommentar #3 von michael:

auch praktisch, da wir ja immer übergewichtiger werden: die taschen einfach innen aufschneiden, dann passt mehr mensch rein.

29.03.2007 | 11:21

Kommentar #4 von bobo:

Sollte sich die Idee konsequent ausweiten läuft dann ohnehin jeder in der Tasche des anderen rum...

29.03.2007 | 23:56

Kommentar #5 von sowerhalt:

Perfekt auch für den nächsten Ryanair Flug. 14 EUR Aufpreis für's Gepäck? Kein Problem, passt alles in die Hosentasche, ohne Gewichtsbeschränkung – und für den restlichen Kleinkram gibt's ja das Handgepäck.

02.04.2007 | 00:13

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Kumpir (mit allem drauf)

- 20% mehr von allem

- hasenspezifische Elemente

- Melkfett statt Nivea

*  SO NICHT:

- Krokolederhandtücher

- irgendwo "Dogwurst" draufschreiben

- brodelnder Neid

- Laptopstrich im Oberholz


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The Killing Room", Jonathan Liebesman (2009)

Plus: 3, 31, 42
Minus: 57, 99
Gesamt: 1 Punkt


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV