Riesenmaschine

27.04.2007 | 16:22 | Alles wird schlechter | Sachen anziehen

Es wird ein extremer Sommer


Gummi-Clogs: "Sie werden so massiv über uns hereinbrechen, dass jeder Mensch zwei Paar gleichzeitig tragen wird." (Kathrin Passig) (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Wie auch immer die Menschheitsgeschichte verlaufen mag, ob linear geradeaus oder in Zyklen im Kreis herum, der unumstössliche Witz an ihr ist, dass jede Epoche mit völliger Übersteigerung ihrer Charakteristika abschliesst: Gegen Ende des Imperium Romanum wurde mehr gekotzt als gefressen, zum Ausklang der Scholastik ereiferte man sich in hässlichen logischen Spitzfindigkeiten, der Barock kippte nach der Explosion seiner kolossalen Sinnlichkeit um in die dröge Aufklärung und das Zeitalter der modernen Ideologien zerplatzte schliesslich in einem schillernden Atompilz. Was für Geschichte im Allgemeinen gilt, gilt für die Trendproduktion in Potenz: Die Anzeichen mehren sich, dass die Geschichte der Sommerschuhe sich einem vorläufigen optischen Fluchtpunkt nähert, und zwar in Gestalt von Gummi-Clogs in transästhetischen Formen und gleissenden Farbgebungen. Schon bald wird das ganze Land seine Fusswege mit diesen grobschlächtigen Pantoletten bemeistern und der furchtlose Betrachter kann sich an ihnen erfreuen, wissend, dass hier der Boden für Neues breitgetreten wird – wenn die Geschichte zyklisch läuft, dann nächsten Sommer vielleicht wieder barfuss, lediglich gekleidet in Schorf und Grind.

Ruben Schneider | Dauerhafter Link | Kommentare (21)


Kommentar #1 von Peter Prada:

Gummiclogs? Wirklich? Dann wird in einem ohnehin als heiss angekündigtem Sommer der Boden allerdings nicht für etwas neus "breit"getreten sondern .. igitt... "schlammig", gewinnt dafür aber auch deutlich an ...wäärxx .. "Aroma".

27.04.2007 | 17:18

Kommentar #2 von Gucci Flutschi:

Laut Produktbeschreibung: "Angenehmer antibakterieller Weichkunststoff, der sich bei Körperwärme dem Fuss anpasst und nach dem Tragen wieder in seine Ausgangsform zurückgeht". Das klingt pampig.

27.04.2007 | 17:25

Kommentar #3 von sopran:

Ja. Wirklich. Auch die Teva-Sandale begann als widerliches stinkendes Gummidings, erfunden zu dem sinnvollen Behufe (schlurps), den Colorado in der Grand-Canyon-Schlucht zu durchwandern. Kaum sind die Dinger 10 Jahre alt, schon gibt es sie in Leder.
Das ist das übernächste Dings: Die Gummipantolette in Leder. Oder Leinen. Oder Wolle. Oder Cork. Seegras. Papier.

27.04.2007 | 18:15

Kommentar #4 von Maestro:

Alles was diese elenden FlipFlops ablöst ist mir herzlich willkommen.

27.04.2007 | 20:48

Kommentar #5 von Dorfdepp:

OP-Schuhe mit Löchern, ich werd' nich' mehr.

27.04.2007 | 22:37

Kommentar #6 von Laura:

Ich MUSSTE die schon in real sehen! Es war schrecklich!

27.04.2007 | 23:04

Kommentar #7 von be:

im februar war ich in melbourne und dort schien dieses gummi-zeug der grosse trend zu sein – grauenhaft, aber wahr!
dass es die dinger jetzt auch in deutschland gibt, ist allerdings nur gerecht, schliesslich gibt es ALDI ja inzwischen auch in australien (im original-design!).

28.04.2007 | 00:23

Kommentar #8 von beaver:

Ich bestaunte die Dinger im August letzten Jahres in Italien, an den Füssen eines US-Amerikaners. Da sie anmuten wie die Fussbekleidung einer alten, schwer arbeitenden, dungschaufelnden Bäuerin in einer Region weitab von web 2.0, von web überhaupt, waren sie mir zunächst sympathisch. Der vegan sich ernährende, die halbe Apple Produktpalette mit sich rumtragende, urbane Postmodernist, der seine angeborenen Mobilitätsgadgets so anachronistisch protektiert. Subtil fand ich das. Nachdem die Assoziationsmaschinerie zum Stillstand gekommen war, fand ichs fünf Minuten später nur noch schlimm. In England musste ich vor Kurzem feststellen, dass die Teile dort massenhaft feilgeboten werden. Aber niemand trägt sie. Anders in Deutschland: hier sah ich sie bisher nur selten in der Auslage, tragen tut sie trotzdem keiner. Normalerweise sieht man ja in Städten immer genau das am häufigsten, was "total schwer zu bekommen" ist. Dass die Riesenmaschine die Gummi-Clogs erst jetzt erwähnt wundert mich, mal wieder etwas von Ruben zu lesen hingegen versetzt dem Glühwein meines Tages den entscheidenden Schuss.
@ #3: Stahl fänd ich auch ganz hübsch.

28.04.2007 | 01:16

Kommentar #9 von Frau Grasdackel:

Ist das nicht ein Fall für Amnesty International, wenn jeder Mensch zwei Paar (auch noch von diesen Schuhen) gleichzeitig tragen wird/soll/muss? Ich mach mal gleich ne vorsorgliche Meldung...

28.04.2007 | 02:21

Kommentar #10 von fancypants:

Ihr könt ihnen nicht entfliehen..die amerikanische Westküste ist schon komplett befallen sei letztem Jahr...egal ob Organic oder "bad neighborhood".

28.04.2007 | 02:48

Kommentar #11 von Scarlettt:

Leute wer hat da geschrieben? Ich bin ja auch ein Verfechter, der Anarchischen Rechtschreibung, zur Rettung des Burfsstandes Der Lektoren, aber bei den Buchstaben drehern, wird mir schwindlig. An dieser Stelle habe ich einen überflüssigen Smiley hingemacht, wofür ich mich dereinst schämen werde.

28.04.2007 | 10:25

Kommentar #12 von Schredd:

im februar war ich in melbourne und dort schien dieses gummi-zeug der grosse trend zu sein – grauenhaft, aber wahr!
Ich muss die Dinger hier auch schon seit geraumer Zeit in Australien ertragen. Aber dass die mit mir im Sommer nach Deutschland kommen, habe ich das verdient?

28.04.2007 | 12:02

Kommentar #13 von Durchsage:

krrcks, krr Achtung, Kommentator #11! Kommentator #11 möchte bitte den Hinweis "Riesenmaschiene für Doofe" ganz oben auf der Seite beachten! Und das überflüssige e aus der Adresse tilgen! skrrck

28.04.2007 | 12:40

Kommentar #14 von kosmar:

gibts die auch in gold?
(gar nicht so leicht über die kommentarmindestinhaltsgrenze rüber zu fabulieren)

28.04.2007 | 18:39

Kommentar #15 von marginal:

Lieber barfuss als in diesen Stallgaloschen!

28.04.2007 | 22:09

Kommentar #16 von Charlie Browne (kastenförmig):

Ich rate allen mit dem Kauf noch zuzuwarten: jetzt noch 40 EUR, gegen Ende Mai schon 15 EUR ab Mitte Juni 5 EUR! Wetten?

29.04.2007 | 00:29

Kommentar #17 von beaver:

Und spätestens im August als Plagiat im 1-Euro-Shop. Hoffen wir gemeinsam, dass die Epidemie keine flipfloppigen Ausmasse annimmt!

29.04.2007 | 03:24

Kommentar #18 von Herr Paulsen:

Gummi-Clogs war letzte Saison und wir werden uns noch nach den Gummi-Clogs zurück sehnen, wenn dieses Jahr die Ballerinas gewinnen:
http://antsinp.antville.org/stories/1621705/

29.04.2007 | 09:13

Kommentar #19 von westernworld:

gibt das nicht furchtbar stinkende, rutschige schweissfüsse?
gummi ist nicht gerade für übermässige saugfähigkeit bekannt.
re: imperium romanum
wenn man schon den spengler gibt sollte man sich auch vergewissern das die quellen das auch hergeben.

29.04.2007 | 14:08

Kommentar #20 von minkypinky:

die rückerstattung unseres kunststoffmülls in form von kleidung ist die form von globalisierung, die wir verdient haben, wenn wir solche PRODUKTE kaufen und auch noch GEIL finden.
der fusspilz, den wir davon bekommen, ist immerhin unser eigener (war schon mit drin im gelben Sack,du erinnerst dich an die alten turnschuhe?) aber die darreichungsform ist immerhin neu, die freibäder werden im deutschen dauersommer sowieso durch angehäuftes präkariat unzugänglich, wer also soll die zehenplage liefern, wenn nicht der chinese (der nicht so gelb ist wie er immer dargestellt wird) andere quellen können wir uns doch gar nicht mehr leisten

01.05.2007 | 15:58

Kommentar #21 von Eilan:

Ich hatte diese Freude schon Weihnachten vor 2 Jahren. Meine Schwiegermama hat mir die als Weihnachtsgeschenk geschonkt, in grün! Mein Mann hat sie in schwarz. Meine Schwiegermama wohnt in Denver, Denver ist nicht weit von Boulder, und da werden die Dinger hergestellt. In Denver laufen wahre Heerscharen von Leuten mit diesen Teilen rum. Und überall gibts die zu kaufen. Der Schock war gross, als ich die heuer zum ersten Mal in Stuttgart in einem Schuhladen (der etwas teureren Sorte) gesehen habe. Ich bin ja mal gespannt, ob sich der Trend der bunten Gartenclogs mit Löchern hier durchsetzt. Ich wage mal zu behaupten: nein.

01.05.2007 | 20:24

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- den Zerberus machen

- vergehen wie Rauch vor starken Winden

- schnelles und sauberes Fixieren

- Götz Alsmann (frech!)

*  SO NICHT:

- Marmorkuchentrockenheit

- zu harte Zahnbürstenborsten

- Erdbeben zur Unzeit

- Laubfroschfieber (unheilbar!)


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"JCVD", Mabrouk el Mechri (2008)

Plus: 3, 10, 46, 59
Minus: 160
Gesamt: 3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV