Riesenmaschine

08.06.2007 | 12:10 | Alles wird besser | Sachen kaufen

Pfeife im Sack

Seit einigen Jahren verfolgen alle fühlenden Wesen gespannt die Entwicklungen um die Entwicklung des sacklosen Dudelsacks. Erster Tiefschlag: Das seit längerem verfügbare Teil von Marktführer Deger Pipes kommt sagenhaft hässlich daher. Weiterhin haben es die vpipes (wir berichteten) zwar in die Blogosphäre, aber bislang nicht in den Vertrieb geschafft. Der Durchbruch in diesem Gewerbe kommt jedoch aus Skandinavien: Die relativ neuen Technopipes des schwedischen Instrumentengottes Andreas Fagerstrom sehen nicht nur einmalig pietätvoll aus, jedenfalls für die elektronische Version eines mit Rohren versehenen, ausgehöhlten Schafes, sie klingen auch exakt so wie ein zivilisiertes Schaf sich anhören sollte. Auf Knopfdruck erzeugen sie die Klangfarben "Grosses Highland-Schaf", "Kleines Schaf" und "Kleines Schaf mit Schnupfen", und ein weiterer Knopfdruck schaltet sogar Chromatik dazu. Dudeln mit Chromatik! Seit einigen Monaten kann man das Gerät wirklich kaufen, zum Beispiel beim National Piping Centre in Glasgow oder einfach wie immer bei Hotpipes (für ein paar hundert Geldeinheiten, je nach Währung).

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Dudel ohne Sack


Kommentar #1 von sopran:

Aber wozu das alles, wenn man kein Schaf dabei kneten kann? Man spielt doch Dudelsach nicht der Geräusche wegen, sondern weil es so putzig aussieht.

08.06.2007 | 12:29

Kommentar #2 von Aleks:

Achso, das habe ich dann bisher missverstanden. Sie sind ja doch schwer zu ignorieren, die Geraeusche, bei so einem Dudelsack.

08.06.2007 | 14:12

Kommentar #3 von irgendwem:

Notiz: in den Kommentaren nach einem Technokilt fragen.

08.06.2007 | 15:40

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Papayaschawarma

- Kalenderspruch (lehrreich)

- Staubmaus statt Stubentiger

- Dinge erbaulich finden

*  SO NICHT:

- Künstlerehepaare

- Essen ohne Kinderwunsch

- Franzbrötchen mit Mettwurst

- Ananasschawarma


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"New World", Park Hoon Jeong (2013)

Plus: 3, 21, 42, 48, 55, 56, 80, 132, 138, 142
Minus: 43, 93, 196
Gesamt: 7 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV