Riesenmaschine

11.06.2007 | 13:38 | Alles wird besser | Fakten und Figuren | Essen und Essenzielles

Korrektes Zitieren auf Müslipackungen


Abb. a (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)

Abb. b (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Vor knapp zwei Jahren deckte die Riesenmaschine einen handfesten Skandal auf: Die wissenschaftlichen Diagramme auf diversen Nivea-
Produkten waren nämlich einfach im Copy&Paste-Verfahren auf die Packungen geklebt worden – ungeachtet der komplexen verschiedenen Sachverhalte, die sie wiedergeben sollten und unter Missachtung simpelster Standards des wissenschaftlichen Arbeitens (vgl. Abb. a und Passig, 2005).

Danach ging ein Beben durch die Zunft der Verpackungsbeschriftungs-
wissenschaft. Es kam zu Massenentlassungen, Paradigmenwechseln und revolutionären Umbrüchen im Arbeitsprozess – mit einem zumindest zufriedenstellenden Ausgang, wie Abb. b zeigt. Auf den Packungen des Dr. Oetker VITALIS Schoko Müsli (Mit Vollmilch Schokolade) wird die korrekte Quelle für die Angaben über die empfohlenen Tagesdosis der im Produkt vorhandenen Vitamine ordnungsgemäss angegeben: Die 5. Auflage des Standardwerks von Souci, Fachmann, Kraut nämlich. Jetzt müssen bloss noch Erscheinungsort und -jahr genannt werden, dann hätten wir diesen leidigen Punkt endlich abgehandelt und könnten uns den Inhalten zuwenden.


Kommentar #1 von Juwie:

4mg Eisen sind also 30% der empfohlenen Tegesdosis Berechnet nach Souci-Fachmann-Kraut, und 2mg Eisen sind...
Souci-Fachmann-Kraut soll bitte ein wenig Prozentrechnen ueben!

11.06.2007 | 14:33

Kommentar #2 von mr. taschenrechner:

ich weiss ja nicht, wie sie rechnen, aber für mich sieht das richtig aus. 4mg / 0,3 = 13,3333333. das dann * 0,14 = 1,866666... also passt doch

11.06.2007 | 14:52

Kommentar #3 von cptn. nitpick:

Nun ja, aber 0,15 (i.e. 15%) kommt nach Ihrer Rechnung halt sogar noch besser hin – verblüffend ist andererseits, dass 15,00000000375 % sogar NOCH besser passt. Allerdings nicht mehr auf die Packung.

11.06.2007 | 15:47

Kommentar #4 von cptn. nitpick:

...etwas enttäuscht war ich allerdings vom angegebenen Link. Unter Souci-Fachmann-Kraut hatte ich mir einfach etwas anderes vorgestellt...

11.06.2007 | 15:52

Kommentar #5 von The Infinite Monkey:

fehlen nur noch Fehlerintervalle und der Publikation steht nichts mehr im Wege...

11.06.2007 | 18:42

Kommentar #6 von The Finite Monkey:

Verwirrend ist ja wohl eher, warum 130mg 40% entsprechen, wenn 60mg 20% sind. Rechnet das mal bitte nach.

11.06.2007 | 20:01

Kommentar #7 von Frau Grasdackel:

@4 Ich weiss gar nicht was Sie haben, in den Kundenrezensionen wird das Werk von S/F/K zumindest für seinen Kunststoffeinband (robust) gewürdigt und gelobt! Im übrigen sind mir diese ganzen Prozentangaben ziemlich schnuppe, Müsli kommt mir nie und nimmer ins Haus. Viel wichtiger finde ich den Vitamin C-Gehalt in Höhe von 51 mg pro 100 g frischer Zitrone, der 71% des Tagesbedarfs eines Erwachsenen deckt.

12.06.2007 | 02:50

Kommentar #8 von Knuspermüsli:

Fehlt nur noch der Text: "die Inhaltsstoffe unterliegen den bei Naturprodukten üblichen Schwankungen."
Damit ist dann das ganze wissenschaftliche Getue schon nicht mehr exakt.

12.06.2007 | 13:12

Kommentar #9 von irgendwem:

Im übrigen deckt die Vitamin C -Menge, mit der eine handelsübliche Salami haltbar gemacht wird, etwa 5000% des jährlichen Bedarfs, um nicht an Skorbut zu sterben. Alles andere ist doch sekundär.

13.06.2007 | 23:52

Kommentar #10 von JL:

Wenn man es dann auch ganz richtig machen will, muss man zusätzlich auch die chemischen Verbindungen nennen, in denen die Mineralien vorliegen. Ob es sich um Magnesiumaspartat oder Magnesiumcitrat beim Magnesium handelt, macht schon einen Unterschied. Der menschliche Metabolismus ist nämlich durchaus wählerisch, und resorbiert nicht jedes dahergelaufene Molekül, nur weils gerade an der Tagesdosis fehlt.

22.06.2007 | 15:17

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Linkloses Internet

- Tennispenner

- Rifflechips lutschen (zur Zungenmassage)

- Lecksteine in Problembezirken

*  SO NICHT:

- Cordon bleu (schon der Name!)

- Flussfriedensbruch

- Seitentranspi (zu lang)

- Golfpunk


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Please Give", Nicole Holofcener (2010)

Plus: 80, 117
Minus: 7, 66, 109
Gesamt: -1 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV