Riesenmaschine

29.07.2007 | 13:28 | Nachtleuchtendes | Alles wird besser | Vermutungen über die Welt

Nebenbei durchs Weltall


Sieht aus wie ein Schleimfleck, ist aber eine Babygalaxie -- Credit: NASA, ESA, and G. Miley (Leiden Observatory)
Qualitativ hochwertiges Prokrastinieren ist nicht einfach. Der Zeitvertreib darf einerseits nicht zu stupide sein (Sand in Flaschen füllen und wieder ausleeren), andererseits auch nicht zu kompliziert (Space Shuttle zusammenbauen), und er soll Anstand und Würde besitzen (also nicht "HOT or NOT" o.ä.). Man möchte einen kompetitiven Anreiz haben, ausserdem sozial eingebunden sein und – das ist meist die grösste Hürde – man will sich einreden können, etwas Sinnvolles getan zu haben in den ganzen vertrödelten Tagen. Sonst kann man am Ende hinterher nicht schlafen, und wach im Bett liegen ist sehr schlechte Prokrastination (jedenfalls alleine). Dies als allgemeine Einleitung zum Zeittotschlagen.

Wir erleben einen grossartigen Sommer, denn er bringt uns endlich die Optimallösung zur Vermeidung von richtiger Arbeit: Galaxyzoo heisst sie und versorgt uns für mehrere Hubble-Zeitalter mit Galaxien aus dem Sloan Digital Sky Survey, die es durch Augenschein zu klassifizieren gilt, mit Hilfe von schönen orangenen Buttons mit abgerundeten Ecken. Die zu bestimmenden Tierarten sind streng limitiert: Spiralen (linksdrehend/rechtsdrehend), Ellipsen, Merger und Sonstiges, und wenn man glaubt, das wäre nun wirklich blödsinnig einfach, dann soll man es bitte ausprobieren und anschliessend klein beigeben. Ein Ranking zeigt an, wer noch viel mehr Zeit verschwendet, man kann im Forum über fragwürdige Zoobewohner diskutieren, und wem das immer noch zu kleingeistig ist, der soll sich vor Augen halten, dass er mit jedem Klick viele Millionen Sterne und Planeten einfach so in eine Schublade legt, zusammen mit ihren vermutlich unappetitlich aussehenden Bewohnern. Am Ende hat "man" (die Community der unproduktiven Erdbewohner) womöglich bewiesen, dass das Universum einen Linksdrall hat, mit unaussprechlichen Konsequenzen.


Kommentar #1 von Frau Grasdackel:

Da muss ich ja direkt von der Prokrastination prokrastinieren und gebe mich sehnsüchtig verschmähten Herausforderungen hin. Danke.

30.07.2007 | 03:23

Kommentar #2 von General Jack D. Ripper:

Eine feine Sache. Weit nützlicher als die Wohnung zu putzen oder dergleichen.
Ich könnte mir auch vorstellen, dass es einen Heidenspass bringt, sich mit ein paar Freunden vor einem Computer zu versammeln, um wild diskutierend Galaxien zu bestimmen. Bis ins Morgengrauen, geistige Getränke in rauen Mengen, versteht sich.

31.07.2007 | 02:41

Kommentar #3 von Kathrin:

Das mit dem Linksdrall ist übrigens mittlerweile widerlegt. Es handelt sich um einen Linksdrall im Auge des Betrachters.

22.09.2008 | 15:27

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Dolmusch X-Press

- Neukölln zwecks Distinktionsgewinn

- Wrangel-Eck (bei Inge & Rolf)

- Fliegenbeine (an Tieren)

*  SO NICHT:

- Blasphemie auf dem Radiergummi

- Halb Musik, halb Rumgelaber

- etwas in der Pipeline haben

- Fliegenbeine (an Wimpern)


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Casino Royale", Martin Campbell (2006)

Plus: 3, 11, 69, 80
Minus: 8, 63, 76, 116, 126
Gesamt: -1 Punkt


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV