Riesenmaschine

20.08.2007 | 09:46 | Alles wird besser | Essen und Essenzielles

Trinkboykott

Muss das wirklich sein? Durst hin, Konsumsucht her, aber irgendwann muss auch mal Schluss sein mit den Getränkeinnovationen, die in den letzten Jahren über uns hereinbrechen wie Xerxes und seine Horden über die Spartaner. Jetzt ist es vorbei, ab heute nur noch Leitungswasser, kein Funke Begeisterung bleibt übrig, um über Microgravity Enterprises zu berichten, die Getränke anbieten mit Zutaten, die, haha, echt schonmal im Weltraum waren: das Energiegetränk Antimatter (falls jemand jetzt ein Getränk mit Antimaterie auf den Markt bringt, hat er namenstechnisch ein Problem) und das Elektrolytwasser Space2O. Vielleicht ist das alles auch ein schlechter Hoax, aber in Zeiten der Getränkeüberflutung macht es wirklich keinen Spass, sich auch noch über Softdrink-Humor Gedanken machen zu müssen. Nehmen wir also mal an, sie meinen es ernst, dann kann man, gähn, anhand einer speziellen Nummer auf der Flasche nachsehen, wann die Inhaltsstoffe im All waren und sich auch noch, gähn, den Raketenstart ansehen. Totaler Bullshit, wer bitte braucht sowas? Ach, ich bestelle den Quatsch einfach mal.


Kommentar #1 von Bukk4k3:

Na, hört sich doch umweltfreundlich an ...
Gruss

20.08.2007 | 11:03

Kommentar #2 von Frau Grasdackel:

Herr Dr. Scholz, jetzt berichten Sie ja schon wieder über Energiegetränke. Sie müssen völlig ausgebrannt sein. Versuchen Sie es doch anstatt des Weltraumwassers mal mit Ihrer Highlandsluft und machen einen ausgedehnten Spaziergang, der Geist und Körper belebt. Ich trinke unterdessen ein alpenländisches Red Bull, dem dieselben Eigenschaften zugeschrieben werden. Und danach haben Sie mich auch wieder lieb. Ganz bestimmt.

20.08.2007 | 21:15

Kommentar #3 von Aleks:

Kann mir jemand sagen, was in Kommentar 2 steht?

20.08.2007 | 22:18

Kommentar #4 von Fluppibär:

Da steht, dass Frau Grasdackel ein Scholz-Groupie ist.

20.08.2007 | 23:14

Kommentar #5 von Frau Grasdackel:

Aber Herr Dr. Scholz, zuerst bescheinigen Sie mir unbegründet, dass Sie Ihre Sympathieversuche mir gegenüber wieder eingestellt haben und dann wollen Sie nicht wissen, von was die Rede ist! Vielleicht befinden wir uns ja auf verschiedenen Reinkarnationsebenen.

21.08.2007 | 03:03

Kommentar #6 von Jerzy Schmirgl:

Frau Grasdackel und Aleks Scholz, aha, interessant, interessant.

21.08.2007 | 03:11

Kommentar #7 von vonbraun:

kriegt ein schattel mit so ner grossen dose an bord überhaupt die ladeklappen zu?

21.08.2007 | 14:41

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Friseurbesuch

- Konversionsneurose hinter Ersatzhandlung verstecken (lustig!)

- Geschwisterliebe

- "Ich war beim Arzt, ich hab einen Vogel"

*  SO NICHT:

- Würzwurzeln

- Pilze ohne Haltung

- "Misses Next Match"-Wahl gewinnen

- Rassenhass


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"La Science des rêves", Michel Gondry (2006)

Plus: 8, 11, 14, 15, 34, 76, 80
Minus: 1, 3, 10, 13, 32, 57, 70, 97
Gesamt: -1 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV