Riesenmaschine

21.10.2007 | 10:06 | Anderswo | Fakten und Figuren

Keine Penne für Darth

Eddie Izzard, der grosse britische Stand-up-Comedian, zeigt uns mit Unterstützung eines namenlosen Brick-Filmers und anhand dessen Videodokument aus der Kantine des Todessterns etwas sehr Wichtiges: Wir können sie austricksen, die dunklen Mächte. Wir müssen dem Bösen nur klar machen, dass wir es nicht kennen und nicht kennen wollen. Dass wir es ignorieren können. Wir müssen die dunklen Mächte verwirren, aus dem Konzept bringen. Wir müssen sie in profane Diskussionen verwickeln, bis sie merken, dass sie mit ihrem Latein der Unterwerfung am Ende sind, weil wir dessen Grammatik nicht gelernt haben. Dann kriegen wir sie. Dann zwingen wir auch das Böse in die Regeln der Kooperation. Dann merkt auch die dunkelste Macht: Ohne Tablett keine Penne. So einfach ist das.


Kommentar #1 von ViertelSieben:

Und ich dachte schon, dass nur bei uns in der Kantine die Tabletts immer nass sind. Ich werde sie das nächste Mal auch einfach auf den Boden werfen. Oder vielleicht einfach jemanden damit umbringen?

21.10.2007 | 18:16

Kommentar #2 von wortwelt:

Selten so gelacht. Und wahrscheinlich gibts morgen an der Uni: Penne.

22.10.2007 | 02:54

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Hochbahntrassen

- Glätteisenhans

- Erfundene Fremdworte (Pliasmen)

- Minen-Walking

*  SO NICHT:

- Wortsippenhaft

- Dörrleiche

- Markenbrände

- Mockturtlesuppe (Fake!)


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Derailed", Mikael Hafström (2005)

Plus: 11, 31
Minus: 42, 72, 78
Gesamt: -1 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV