Riesenmaschine

28.10.2007 | 02:09 | Nachtleuchtendes | Was fehlt

Leopardenritt


Fundorte des schmerzlich Vermissten (Credit: NASA/JPL-Caltech/E. Daddi (CEA Saclay)
Nagut, jetzt gibt es also einen ausgewachsenen Leoparden für Macs. Was allerdings wenige wissen: Lange vorher schon gab es eine Software namens Leopard, die ihren Benutzer (übrigens jeden beliebigen Benutzer) befähigte, in den Archiven des Spitzer-Weltraumteleskops nach total interessanten Daten zu suchen, also Infrarotbildern von diesem Weltall da draussen. Insiderinformation: Leopard wurde noch nicht auf Leopard getestet! Jetzt aber eine Nachricht, die uns alle angeht: Spitzer hat ein paar hundert Schwarze Löcher entdeckt, was nur so mittel interessant klingt – hundert, was ist denn das für eine lächerlich kleine Zahl. Bis man folgendes erfährt: Offenbar haben uns in den letzten Jahrzehnten viele Millionen Schwarze Löcher gefehlt. Eine Meldung, die zunächst betroffen, dann erhaben macht. Die Fähigkeit, etwas zu vermissen, was man nicht mal sehen kann – ist es das, was uns vom Leoparden unterscheidet? Dazu Astronom David Elbaz diplomatisch: Jetzt können wir den Elefanten zum ersten Mal sehen.


Kommentar #1 von General Jack D. Ripper:

Der Spitzer-Link ist äh, spitze. (Auha.) Das "Infrared Tutorial" wartet mit Infrarotbildern von Toastern auf, die man auf keinen Fall verpassen sollte.
Ich erinnere mich an eine (hier verlinkte) Website, auf der der Besucher nach einer kurzen Einführung, dazu aufgerufen wurde, Galaxien zu kategorisieren.
Existiert ein Projekt in der Astronomiewelt namens "Astronomy goes 2.0" oä.? User generated/oriented, wobei User hier meint: "Dumme Menschen, die keine Ahnung haben, was wir hier eigentlich treiben".
Wenn das der Popper wüsste...

28.10.2007 | 19:57

Kommentar #2 von Melchior Mahnfuss:

Nein.

29.10.2007 | 02:33

Kommentar #3 von M:

Wie, nein? Wie geht das überhaupt, nur nein? Ich dachte derart textarme Beiträge werden von der rigorosen RM-zensiert hier direkt geknickt?

29.10.2007 | 13:26

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Stiefel (alle Farben)

- Swing à la Charles Manson

- Hafenrundfahrt (informativ)

- seltenes Tier erforschen

*  SO NICHT:

- fesche Burschen

- Großes Solo mit Schmerzverzerrer

- den Fluss anschieben

- Thunfischsalatmanie


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Emmas Glück", Sven Taddicken (2006)

Plus: 3, 27, 31, 42, 49, 51, 80, 85
Minus: 36, 38, 41, 63, 81, 123, 124, 125
Gesamt: 0 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV