Riesenmaschine

04.12.2007 | 16:53 | Anderswo | Alles wird besser | Zeichen und Wunder

Antigegner


Auf dem diffizilen Terrain hegelscher Dialektik ungeschlagen: Die WPO. (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Ein Sprichwort sagt: Zwei Linke, drei Meinungen, vier Parteien. Die linke globalisierungskritische Bewegung ist bekanntlich solch ein bunter Fleckenteppich wie die europäischen Fürstentümer im Hochbarock. Alle möglichen Organisationen und Gruppierungen tummeln sich dort. Wie dieses Spektrum einen weiteren satten Farbspritzer erhielt, konnte man am Samstagabend in München bestaunen: Hier war die Presse geladen zur Gründungspressekonferenz der "World Party Organisation", einer Partei, die sich die "vollständige Beseitigung aller Armut" und die Errichtung der "Vereinigten Staaten der Erde" auf die Fahnen geschrieben hat. Zur Fragestunde wurden Bier und Partybrötchen gereicht. Der arglose Zuhörer sah sich zwar zunächst etwas länglichen und verzwickten Ausführungen zu gewagten Finanzkonzepten ("Erster Schritt: Umsatzsteuer 100% + x") ausgeliefert, fand dann aber willige Antwortgeber aus dem Parteivorstand für die essentiellen Fragen: Wieviel Mitglieder hat die Partei bereits? – "Etwa 100, aber von mehr als 60 haben wir die Kontaktdaten nicht mehr." – Wieso wird die Partei als 'Erste Globalisierungspartei' gehandelt, aber unter Globalisierungsgegnerschaft aufgeführt? – "Wir sind Antiglobalisierungsgegner. Realpolitik. Deshalb." Eine tröstliche Tatsache: Die linkshegelianische Dialektik lebt noch.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Piratenpartei

Ruben Schneider | Dauerhafter Link | Kommentare (8)


Kommentar #1 von M:

Vor der Armut sollten vielleicht erstmal die Tippfehler auf der Parteiseite beseitigt werden. Ansonsten: Top, noch eine Partypartei ist genau das was uns bisher immer gefehlt hat.

04.12.2007 | 18:27

Kommentar #2 von billy koettbullar:

wpo – das ist ein name für katzen. kann man sich nicht langsam darauf einigen, dass echte, fetzige parteinamen ein sexy K im namen haben müssen? egal ob das jetzt kommunismus oder kapitalismus bedeutet?

04.12.2007 | 19:48

Kommentar #3 von mymanfriday:

reschtschreibung und tibfehler sind weniger wichtig, wenn es gilt, die armut zu bekäpmfen. interpunktion indes ist unerlässlich: das komma muss an die richtige stelle, um die schulden zu verringern. aber das weiss M sicher...

04.12.2007 | 22:23

Kommentar #4 von Frau Grasdackel:

Vielleicht steckt ja auch versteckt Mephistos Geist, der stets verneint, dahinter. Jetzt habe ich schon gedacht, dass Sie das auf dem Foto sind, Herr Schneider.

05.12.2007 | 03:17

Kommentar #5 von Ruben:

Wie kommen Sie darauf, dass ich das sein soll?

05.12.2007 | 03:36

Kommentar #6 von Frau Grasdackel:

Ich dachte beim ersten Blick einfach, dass Sie Ihrem Beitrag auch einmal ein Foto von sich selbst beigefügt hätten. Wurde mir aber dann gleich klar, dass dies leider nicht der Fall ist.

05.12.2007 | 04:03

Kommentar #7 von Ruben:

Als dieses Bild geschossen wurde, stand ich höchstwahrscheinlich hinten am Buffet. Möglicherweise, ich habe einen Filmriss von dem Abend.

05.12.2007 | 04:14

Kommentar #8 von Frau Grasdackel:

Ich hoffe, dass Ihnen wenigstens die Partybrötchen gemundet haben. Seien Sie froh, dass Sie bei der angeführten Finanzstrategie lediglich einen Filmriss und keinen Hirnriss erlitten haben. Vergleichsweise harmlos kommt da doch die Finanzierung des "Bedingungslosen Grundeinkommen" nach Götz Werner durch eine allmähliche Erhöhung der Mehrwertsteuer (Konsumsteuer) auf ca. 50% daher.

06.12.2007 | 03:08

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Replikanten

- Catch 23 (selbstlösendes Problem)

- Retro-Schmähnamen ("Polente")

- Baden im Koks

*  SO NICHT:

- von Langhans geheckled

- Kloss im Hals ohne Grund im Kopf

- Fleischiefreunde

- In Baden Koks kaufen (Händler machen um 17.30 Feierabend)


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The Haunting in Connecticut", Peter Cornwell (2009)

Plus: 32, 41, 80
Minus: 1, 42, 51, 148, 167
Gesamt: -2 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV