Riesenmaschine

07.01.2008 | 18:56 | Fakten und Figuren

Feiern, ach, nachher irgendwann


"Today", verstehen Sie? (Foto: mc) (Lizenz)
Wie wir Mitte November von unserem Terminlieferanten erfahren haben (aber erst neulich dazu kamen, die Mail zu öffnen), war am 5. September Be-Late-For-Something-Day, vielleicht war auch der 5. September 2005 gemeint. Veranstalter ist der Procrastinators Club of America, auf dessen Prokrastinationswebsite beruhigenderweise "It is now okay to celebrate it" steht. Man sollte das dann also mal machen, morgen oder so.


Kommentar #1 von erstmalemailsgucken:

morgen geht nicht, übermorgen ist doch die deadline und ich habe noch nichts geschrieben. obwohl, man könnte dem kunden erstmal ein paar moodbilder schicken, den rest mache ich dann nächste woche. aber feiern geht trotzdem nicht, denn ich muss mich erstmal von den strapazen erholen, die deadline stresst mich so...

07.01.2008 | 20:37

Kommentar #2 von Procol Harum:

Tatsache, jetzt habe ich doch "Procrastination" für runde 5 Minuten fälschlich mit "Präkariat" übersetzt, ohne dass es mir irgendwie zu denken gegeben hätte! Irgendwann klingelte es aber dann doch (recht behäbig) bei mir und DAS brachte mich dann wirklich gründlich zum Grübeln.

08.01.2008 | 00:08

Kommentar #3 von irgendwem:

Jetzt wollte ich endlich auch mal einen Kommentar schreiben, musste aber erstmal recherchieren, ob der Name von Kommentator #2 etwas mit dem Thema zu tun hat, dabei festgestellt, dass die Band mal einen Hit mit dem Titel "Homburg" hatte, also nachgeschaut, wo Homburg liegt, dabei festgestellt, dass Homburg und Bad Homburg zwei ganz unterschiedliche Städte sind. Wer weiss, kann man ja vielleicht mal brauchen.

08.01.2008 | 11:45

Kommentar #4 von irgendwem:

und warum ist das formular auf dem symbolbild eine "today todo list", also auf so eine art englisch, darunter aber anweisungen auf spanisch geschrieben? oder ist es etwa.. ich habs: es ist ein spanisches formular, dessen überschrift ein spanier, die ja nunmal gar kein englisch können ins englische übersetzt hat! so fügt sich alles zusammen...

08.01.2008 | 14:21

Kommentar #5 von irgendeiner:

Beim Lesen der Kommentarzeilen kommt mir in den Sinn, dass Indefinitpronomen, auch unbestimmte Fürwörter genannt werden. Indefinitpronomen als Stellvertreter für ein Nomen können für eine unbestimmte Menge einer Person oder einer Sache stehen. Die Person oder Sache ist entweder unbekannt oder ihre Menge ist nicht näher bestimmt. Es gibt eine Vielzahl von verschiedensten Indefinitpronomen, aber irgendwem gehört irgendwie nicht dazu. Seltsame Welt.

10.01.2008 | 17:43

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Mini-Trips

- Medium Size Bauch

- Signalpistole am Mann

- Döner "Rakete"

*  SO NICHT:

- papierloses Büro (macht das Kraut nicht fett)

- beim Paso Doble schummeln

- Marmelade im Eimer

- Würzwurzeln


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Pirates of the Caribbean: Dead Man's Chest", Gore Verbinski (2006)

Plus: 15, 34, 40, 41, 52, 74
Minus: 1, 55, 104, 122
Gesamt: 2 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV