Riesenmaschine

07.02.2008 | 17:15 | Anderswo | Essen und Essenzielles

Das Missing Link zwischen Zwieback und Toast


Zwillinge, niemals wirklich getrennt, in einer Packung vereint
Die längste Zeit ging die
Wissenschaft davon aus, dass Toast und Zwieback zwei völlig entkoppelte Zweige in der Evolution der Backwaren verkörpern und allenfalls den Weizenfladen als gemeinsamen Ahnen haben. Jetzt wurde am Rand der Schweizer Alpen – genauer gesagt: im einem Genfer Hotel-Frühstücksraum – ein transitionales Fossil gefunden, das eine sehr viel engere Verwandschaftsbeziehung als vermutet erhärtet. Der Toast der Luzerner Firma Hug, den es alternativ zur Zweierpackung auch als 3,24 Kilo Bulk-Package gibt, kann bei Morgensonne besehen nur als Zwieback interpretiert werden. Den letzten Beweis erbrachte der Aufdruck "Biscottes", der nichts anderes bedeutet als Zwieback auf Französisch. Die Bedeutung des Fundes kann kaum hoch genug eingeschätzt werden; eventuell muss jetzt die Geschichte der Brotkultur in Europa umgeschrieben werden.


Kommentar #1 von chris:

http://www.hug-luzern.ch/product_detail-n87-i1026-sE.html
was ist der unterschied? die form? die verpackung? etwa die zusammensetzung?

07.02.2008 | 17:46

Kommentar #2 von b. Knack 'n b. Ack:

Morgens Toast, abends Zwieback – einfach mal vergessen zwischendurch den Frühstückstisch abzuräumen. Evolution ist nur eine Frage der Zeit.

07.02.2008 | 19:54

Kommentar #3 von Fred:

hier lernet man ja noch was ich wusste doch das dass Internet für irgendwas gut seien musste

07.02.2008 | 21:40

Kommentar #4 von Olaf:

Hmm, wie so oft ein Riesenmaschine-Beitrag, den ich nicht verstehe. – Aber ich komm ja auch deswegen so häufig hier vorbei, weil ich die Intellektualisierung meines Technikerhirns bewirken möchte.
Zwieback wurde eigentlich schon immer aus Weissbrot hergestellt... Deswegen heisst er auch so: Zwiefach gebackenes Brot. Oder hab ich mal wieder Ironie übersehen. An dieser Stelle habe ich einen überflüssigen Smiley hingemacht, wofür ich mich dereinst schämen werde.

08.02.2008 | 03:06

Kommentar #5 von Olaf:

Der Smiley war nicht überflüssig. Sonst hätt ich ihn nicht benutzt. :-P

08.02.2008 | 03:08

Kommentar #6 von Eiseis:

Bleibt die Frage, ob man diesen Toast auch toasten kann und darf. Trieback?

08.02.2008 | 10:35

Kommentar #7 von reläxx:

...und warum ist dieser Beitrag eigentlich nicht blau unterlegt wie all die anderen schönen Productplacementbeiträge? hm? An dieser Stelle habe ich einen leckeren kleinen Toast hingemacht, den allerdings ein übereifriger Riesenmaschineautomat zwischenzeitlich einfach aufgegessen hat.

08.02.2008 | 11:26

Kommentar #8 von mymanfriday:

weiss man schon, auf welche seite es zu fallen beliebt? weich auf die marmeladen seite oder hart aufs unbestrichene backwerk?

08.02.2008 | 12:07

Kommentar #9 von Helga @ LG:

Un ich dachte immer Einback wäre der Missing Link zwischen Toast und Zwieback (Zweiback).

08.02.2008 | 12:16

Kommentar #10 von elblette:

missing link? na, ich weiss nicht. das brennprogramm heisst ja auch toast, und da ist software drin. oder meint ihr, das ist der missing link zwischen nerd- und bäckerhandwerk?

08.02.2008 | 12:57

Kommentar #11 von Olaf:

In diesem Zusammenhang finde ich auch das Schnitzel zum Toasten interessant: "Tillman's Toasty" (Wenn wir schonmal beim Product Placement sind.) – Hierfür wurde vielleicht der Missing Link zwischen Hausschwein und Weizenähre verarbeitet.

08.02.2008 | 15:02

Kommentar #12 von Martin:

In Genf? Da passiert hier mal was und ich verpasse es...
Bedauert
Martin

08.02.2008 | 19:56

Kommentar #13 von d.z. bodenberg:

Und wie heisst "Zwieback" in England? Hmm? (Wörterbücher, wie so oft, ignorieren, "Rusks"* sind etwas ähnliches, aber für Kinder, die noch keine Zähne haben, und sind rund...)
* http://www.thebritishshoppe.com/Merchant2/graphics/00000001/Farleys%20rusks%20large.jpg
Ja, "Toast", z.B. hier bei der Firma Baker Bennetts Limited – http://www.bakers-delight.co.uk/trimlyne/frenchtoast.html

09.02.2008 | 02:09

Kommentar #14 von Kathrin:

Vielleicht hat es damit zu tun, dass Toastbrot in angelsächsischen Ländern einfach "Brot" heisst. Man subtrahiert also einfach immer eine Toaststufe, Zwieback im Englischen müsste dem deutschen Triback entsprechen und existiert deshalb nicht. Wäre ja auch blöd.

09.02.2008 | 03:16

Kommentar #15 von Henrik:

Und jetzt die Perversion des Ganzen – der Fleisch-Toast:
http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/gesundessen/snack-test_aid_232816.html

12.02.2008 | 18:39

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- glückliche Jugend

- Bohnerwachs Export

- Fantum allgemein

- Mini-Trips

*  SO NICHT:

- Serienmord (zu 90s)

- Seele verkaufen (5 $)

- Die Schweiz wird Weltmeister (im Daumenlutschen)

- gefährdete Jugend


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Planet Terror", Robert Rodriguez (2007)

Plus: 1, 8, 10, 12, 21, 24, 25, 31 doppelt, 32, 37, 41, 64, 74, 77, 79, 80, 89
Minus: 82, 139
Gesamt: 16 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV