Riesenmaschine

09.03.2008 | 13:19 | Anderswo | Sachen kaufen | Sachen anziehen | Zeichen und Wunder

Heiss und heisser


Geschätzte 25 Grad
Während der bescheuerte und unansehnliche Buchstabe "ß " in seinem Ursprungsland so langsam ausstirbt, unternimmt man anderswo verzweifelte Rettungsversuche. "heiß" nennt sich trotzig eine Hongkonger Schnickschnackoutfitkette. Und stösst verdientermassen auf Schwierigkeiten. Das Eszett schreiben können in Hongkong nämlich nur speziell ausgebildete Grafikdesigner, weshalb "heiß" im Shoppingverzeichnis der City Plaza Mall in Taikoo Shing nur als "heiB" gelistet werden kann. Auch bei der URL muss man sich mit einem "b" bescheiden.

Präzise 3.871 Grad
Überhaupt ist die Frage, wie heiss "heiß" wirklich ist? Der Taschenladen Hiroshima ein Stockwerk über "heiß" ist wahrscheinlich heisser. Immerhin entstehen bei der Explosion einer Atombombe Temperaturen von 7.000 Grad Fahrenheit = 3.871 Grad Celsius. Dass die Betreiber der Hiroshima-Kette bei der Namensgebung durchaus die Atombombe mit im Sinn hatten, ist daran zu ersehen, dass man den Namen um den Zusatz "Japan" ergänzte. So sind Verwechslungen mit dem atombombenfreien Hiroshima/Holstein ausgeschlossen. Aus Japan kommen die Taschen deshalb trotzdem nicht. Genauso wie "heiß" ist Hiroshima eine Hongkonger Kette.

Christian Y. Schmidt | Dauerhafter Link | Kommentare (19)


Kommentar #1 von Little Boy:

War zwar nicht Hiroshima, aber trotzdem:
"...der Feuerball der Explosion wuchs in wenigen Sekunden auf fast 5 Kilometer Durchmesser an (...). Im Feuerball wurden alle Elemente des Periodensystems erzeugt(...). Die Insel Elugelab und alles, was sich auf ihr befand, verdampften vollständig."
(wikipedia über Ivy Mike)
Bei aller Schrecklichkeit des Themas doch irgendwie faszinierend.

09.03.2008 | 15:22

Kommentar #2 von tuennes:

Ja, schrecklich und unangebracht und leider auch noch falsch... In radioaktiven Zerfallsreihen kommen mitnichten alle Elemente vor sondern nur einige ganz bestimmte. Wenn du Fusionsbomben dazuzählst gibt's noch ein paar mehr – aber auch nicht alle. Soviel zur Romantik.

09.03.2008 | 15:59

Kommentar #3 von irgendwem:

solche anspielungen find ich viel geschmackloser als bilder von kindern mit ein paar beinen zu viel.

09.03.2008 | 18:15

Kommentar #4 von Lotte_Rie:

Hm, der Hongkonger an sich denkt und debattiert vielleicht nicht allzu lange über anstössige Namen nach. Hauptsache, es rockt, wird sich der Ladenkettenbesitzer gesagt haben. Irgendwie ist es ja auch eine Art des Gedenkens und des Erinnerns. Ich mag das Eszett sehr gerne, übrigens.

09.03.2008 | 19:12

Kommentar #5 von Zalzikki:

ist der buchstabe 'ss' nicht aus griechenland? und nennt sich dort 'beta'? und weshalb stirbt er dort aus?

09.03.2008 | 21:03

Kommentar #6 von Michael:

Meine Güte, "geschmacklos", jetzt geht das schon wieder los. Wir schreiben dann nächstes Mal besser irgendwas über Hitler, damit sich die Wogen etwas glätten.

09.03.2008 | 21:28

Kommentar #7 von irgendwem:

Die Grenze zur Satire ist weit überschritten!

10.03.2008 | 10:53

Kommentar #8 von irgendwem:

schon traurig in welche richtung sich die Riesenmaschine entwickelt.

10.03.2008 | 11:04

Kommentar #9 von #4 „Hauptsache, es rockt!”:

Naja... man sollte auch im Kopf haben, dass Hiroshima heute schlicht eine der grössten Städte Japans ist, Hauptsitz von Mazda etc. Der Hongkonger an sich sitzt ja da ein bisschen näher dran und trifft bestimmt auch eher mal jemanden aus Hiroshima. So wird er kaum erschrocken auf das Schild blicken und dabei kleine Atompilzchen blinken sehen sehen.
Wahrscheinlich waren Tokyo (Japan), Kawasaki (Japan) schlicht schon vergeben.

10.03.2008 | 11:06

Kommentar #10 von #8 Bitte, nicht traurig sein:

Schliesslich gibt es keinen Grund: Ich kann mich nicht erinnern, dass die Riesenmaschine je anders war – zum Glück.
Man kann nur unterstellen, dass diese Kommentare von Menschen kommen, die sich ihren Lesestoff nicht wirklich selbst wählen, sondern regelmässig die Listen der letzten Literaturpreisträger durchsehen. Man will ja auf der sicheren Seite sein. Nun schaut man jedes halbe Jahr mal rein und erschrickt sich halb zu Tode, wenn nicht alles so p.c. ist wie erwartet.
Oder woher kommt ihr, sagt?
Statt Handke-Rezensionen, besinnlichen Gedichten und Sick-Augenzwinker-Humor nun gar Behinderte und Hiroshima! Womöglich bald noch Hitler!
Lest doch einfach andere Blogs – oder ganz, ganz leise hier mit. Dankeschön.

10.03.2008 | 11:19

Kommentar #11 von irgendwem:

Zitat: "Die Grenze zur Satire ist weit überschritten!" – sauguter Kommentar, ist mir beim ersten Lesen gar nicht so richtig klargeworden.

10.03.2008 | 11:26

Kommentar #12 von Hank:

Tja wunderbar, da lass ich doch die "Riesenmaschine" sei frei von Aroganz. Hm da hat die Grimmejury anscheind nicht die groben Feinheiten eure Artikel entdeckt. Das ss abschaffen ? Der einzige Buchstabe für den es sich überhaupt noch lohnt zu schreiben und zu lesen ?! Hm wenn Willkühr einen Namen hat dann "Reisenmaschine".
p.S. Gemeinhin bin ich natürlich Befürworter von indoktrinären Beiträgen und Staatsformen... also versucht stark zu sein und wertet dies als konstruktive Kritik...

10.03.2008 | 12:56

Kommentar #13 von Lotte_Rie:

Jetzt seid doch alle mal ein bisschen gemütlich, würde es bei Hoppenstedts jetzt heissen.

10.03.2008 | 13:03

Kommentar #14 von hahahaha:

"Wenn Willkühr einen Namen hat, dann 'Reisenmaschine'."
Suuuper, top, grossartig – danke, lieber Riesenmaschiene-Leser. Danke!

10.03.2008 | 13:03

Kommentar #15 von @11:

Schon die Kommentare zum vorigen Artikel haben zu sehr daran erinnert:
http://wwwold.titanic-magazin.de/audio/tondokumente.php?TonID=1

10.03.2008 | 13:04

Kommentar #16 von Lotte_Rie:

Kann man mit einer "Reisenmaschine" eigentlich fliegen?

10.03.2008 | 13:23

Kommentar #17 von @16:

Leider nur bisher nur in Ländern mit indoktrinärer Staatsform, aber das wird noch erweitert – erst die Pflicht, dann die Willkühr!
(Über Rechtschreibfehler kichern ist sowas von... ich weiss. Aber hier machten es einfach Form und Inhalt zusammen. Einfach schön.)

10.03.2008 | 14:20

Kommentar #18 von michael:

und eigentlich heisst das ding sz, und nicht ss, selbst wenn es dadurch ersetzt wird.

11.03.2008 | 12:55

Kommentar #19 von Plärrer:

"Die Grenze zur Satire ist weit überschritten!"(#7) wurde scheinbar aus den oben genannten Titanic-Aufzeichnungen übernommen. Daumen hoch für so viel Hintergründigkeit.
Trotzdem: Wenn die Qualität der Kommentare weiterhin derart drastisch abnimmt, wird die Riesenmaschine mit den Worten "traurig" bzw. "geschmacklos" bald ähnlich verfahren müssen wie beim Gebrauch von Inflektiven und Emoticons. Bis dahin werde ich wohl nur noch die Artikel selbst lesen – obwohl so gemeine Sachen drinstehen.

11.03.2008 | 18:17

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- rätoromanische Küche

- "Sudden Death" (ÜS)

- Gurkitier (kann das)

- Power-Napping

*  SO NICHT:

- gelbe Schuhe

- Quallenangabe

- Amoklauf des Meeres

- Hardcore-Snoring


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Brothers of the head", Keith Fulton, Louis Pepe (2005)

Plus: 3, 15, 43
Minus: 1, 14, 74, 90
Gesamt: -1 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV