Riesenmaschine

08.05.2008 | 18:57 | Berlin | Alles wird schlechter | Vermutungen über die Welt

Peak W-LAN


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Viel ist derzeit zu lesen über den Aufstieg Neuköllns zum neuen Berliner Ausgehbezirk. Doch wer einen Blick hinter die schillernde Fassade aus Kleinstgalerien, Kulturprojekten und der neuen Ausgehmeile Weserstrasse wagt, muss feststellen, dass selbst Nordneukölln zu grossen Teilen noch auf dem Stand von vor zehn bis fünfzehn Jahren ist. Die Infrastruktur konnte mit dem schnellen Wandel einfach nicht mithalten und so wird beispielsweise vom Bezirksamt das WLAN nur für wenige Stunden am Tag angeschaltet, wie ein Aushang an der Kantina von Hugo in der Friedelstrasse zeigt.

Mitte- oder Kreuzbergbewohner werden nun schmunzeln – weil sie die Tragweite des Problems noch nicht erfasst haben! Denn auch WLAN ist nicht unendlich vorhanden, auch wenn der sorglose Umgang mit der Ressource (Hallo, Estland!) das nicht unbedingt erwarten lässt. Seriöse Studien gehen sogar davon aus, dass die Menschheit schon heute mehr als die Hälfte des Welt-WLAN-Aufkommens verbraucht hat. Und wenn erst mal jeder der über 300.000 Neuköllner ein eigenes Notebook besitzt, drohen spätestens 2020 Mondpreise und Verteilungskriege.


Kommentar #1 von mein auto fährt auch ohne wald:

pfff, mein wlan kommt aus dem wlan-router, und wo das herkommt, gibts noch viel mehr. kein grund zur sorge also.

08.05.2008 | 23:32

Kommentar #2 von ein besorgter Bürger:

Also ein wenig investigativer Journalismus wäre hier dann doch wünschenswert gewesen. Was passiert zum Beispiel, wenn man ausserhalb der angegebenen Zeiten mit hochgeklapptem Laptop erwischt wird? Lokalverbot? Kneipenschlägerei? Herr Brake, ermitteln Sie!

09.05.2008 | 10:18

Kommentar #3 von einEM besorgteN Bürger:

Wehlahn. Wehlahn. Wehlahn. Yuksiklopiguzbassda!

09.05.2008 | 14:32

Kommentar #4 von christoph @ Lg:

ihr glücklichen macht euch (noch) nur sorgen ums Fehlende Weh-Lan. Habt ihr euch schon mal überlegt was passiert wenn dit Internet Weg is, icke hab da mal wat vorbereitet, zur Anschauung sozusagen:
http://www.southparkzone.com/episodes/1206/Over-Logging.html

09.05.2008 | 14:39

Kommentar #5 von Hinterwäldler:

Hast Du irgendwie Minderwertigkeitskomplexe?

09.05.2008 | 15:43

Kommentar #6 von kikkoman:

Ist doch eh ganz easy: Stecker raus, Stecker wieder rein. Been there, done that.
Und bis das ganze Internet als Printausgabe zu erstehen ist, dauerts auch nicht mehr lange.

09.05.2008 | 16:01

Kommentar #7 von irgendwem:

Nummer 6, beziehen Sie sich auf die Reihe "Ausgewählte Quellen des deutschsprachigen Internet" von Olms (Hildesheim), angelegt auf 210 Bände, jeder Band ca. 400 Seiten, Auslieferung ab August 2009, ca. 2 Bände pro Jahr, Subskriptionspreis bis 31.12.2008 EUR 148,- pro Band, danach EUR 168,-?

09.05.2008 | 17:15

Kommentar #8 von irgendwem:

Ja ja, schön schön... Und Vertragsbindung? 24 Monate?

10.05.2008 | 00:41

Kommentar #9 von gnaddrig:

Och, irgendwem, ein bisschen Phantasie sollte schon sein. Da gibt es dann irgendeinen vagen Passus in den AGB. Kein Problem, das.

10.05.2008 | 21:52

Kommentar #10 von rlt:

Vom wegen! Das Bezirkswehlan ist nur auf die weniger genutzten Frequenzbereiche von 15.00 bis 18.30 GHz ausgewichen. Das Ku-Band ist nämlich mit dem Niedergang der Radartechnik für Bezirkswehläne wie geschaffen.
Nur in Mitte sind sie mit der Technik noch nicht so weit, deshalb versteht das da auch keiner.

13.05.2008 | 17:26

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Opera supererogatoria

- Regen von oben

- im Zweifel galvanisieren

- Anaphorik

*  SO NICHT:

- nach dem Horstkalender leben

- Tripelmoral

- Regen von der Seite

- Jener-Deixis


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Afro Samurai", Fuminori Kizaki (2007)

Plus: 22, 56, 58, 79
Minus: 1, 9, 27, 107, 134
Gesamt: 0 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV