Riesenmaschine

21.05.2008 | 02:18 | Berlin | Sachen kaufen | Zeichen und Wunder

Endlich: Kiosk-DNA komplett enschlüsselt!


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)

Die Welt da draussen ist eine Ansammlung von zahllosen Variationen des Immergleichen: Ob Wolken, Blätter, Berge, Zebras oder Schnee-, äh, -eulen – sie alle sehen sich irre ähnlich (also die Wolken untereinander, schon klar) und doch ist jedes Ding einzigartig. Das ist der Grundbauplan der Natur, sie hat es sich so ausgedacht, damit wir uns nicht langweilen. Oder weil die Copy+Paste-Funktion erst viel später erfunden wurde.

In der Stadt ist das nicht anders: Geschätzte 32 Millionen viergeschossige und stuckverkleidete Altbauten stehen z.B. in Berlin herum, auf den ersten Blick sehen alle gleich aus, und dennoch gibt es keine Doppelten. Jede Restaurantstuhlanordnung ist einmalig, genauso wie die soziale Zusammensetzung der Mietparteien eines Mehrfamilienhauses, die Abfolge von Läden auf einer Einkaufsstrasse oder die Automarkenmischung in einer Parkhausetage.

Eine Veranschaulichung dieses Prinzips gibt es jetzt als Legespiel, gestaltet von Max Mondon: Bei BerlinKiosk können über 300 gängige Kioskprodukte, umgesetzt im eboy-inspirierten Pixel-Art-Look, frei in einer Kioskschablone
angeordnet werden. Nebenbei bekommt man einen Eindruck von Platz- und Aufmerksamkeitsökonomie im urbanen Raum und versteht, warum Tetris eben doch eine Schlüsselqualifikation im modernen Arbeitsalltag darstellt, zumindest in gewissen Branchen.


Kommentar #1 von irgendwem:

Presse Britzke in der Bürknerstrasse führt fast zwotausend verschiedene Zeitschriften und -ungen. Die Leute sind auch sehr freundlich und wissen auswendig, wo alles steht.
Von aussen sieht Britzke aus wie ein Kiosk, innen sind aber (s.o.)

21.05.2008 | 17:06

Kommentar #2 von irgendwem:

Hilfe, die Riesenmaschine ist stecken geblieben!

23.05.2008 | 17:17

Kommentar #3 von irgendwas:

ich glaube an die Riesenmaschine!

23.05.2008 | 18:39

Kommentar #4 von irgendwem:

Riesenmaschine ist wie wennze fliegst.

23.05.2008 | 21:30

Kommentar #5 von Dönekens:

Auch, wenn es grammatikalisch nicht korrekt ist, aber über irgendwem musste ich ganz doll lachen.

29.07.2008 | 13:14

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Salzvielfalt

- Knut Kiesewetter

- Interkontinentalfrisbees

- Trotzkopfs Gehirnerschütterung

*  SO NICHT:

- Alles nur geträumt (verwirrend)

- Merowinger-Argumente (ungültig)

- der Dhalsim des Weltfussballs sein

- Verhältnismässigkeit


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Extinction", Miguel Ángel Vivas (2015)

Plus: 1, 10, 33, 56, 80, 111, 117, 123, 127, 153, 158
Minus: 1, 38, 134, 141
Gesamt: 7 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV