Riesenmaschine

25.08.2008 | 23:36 | Anderswo | Supertiere | Alles wird besser | Zeichen und Wunder

Eichhörnchenrésistance


Balinesisches Hörnchen auf dem Kriegspfad
Ein beachtenswerter Akt zivilen Ungehorsams ereignete sich gestern in Zürich. Als sich die halbe Schweiz die verabscheungswürdige Olympiakitschschlussfeier anschauen musste, war plötzlich Bild und Ton weg. Ein Aufatmen ging durch das Land und man fragte sich, welcher Held diese so nötige Mission vollbracht hatte. Jetzt kam heraus: Ein einzelnes Eichhörnchen, im Alleingang, das sich todesmutig in eine Trafostation geworfen hat und dafür mit seinem tapferen, kleinen Leben bezahlt hat. So sieht es also aus, wenn sich die Eichhörnchen endlich aktiv ins Weltgeschehen einmischen. Dass davon auch ein paar aufrechte, unschuldige Formel-1-Zuschauer betroffen waren und 6000 Haushalte in Zürich komplett auf Strom verzichten mussten – das muss in diesem Krieg einfach akzeptiert werden. Aber man darf hoffen, dass der Widerstand nun endgültig erwacht, dass sich die Nagetiere aktiv ins Weltgeschehn einmischen und der nötige Wandel bis London 2012 vollzogen sein wird – die Weltherrschaft wird in vernünftigen Händen liegen und Milliarden von Menschen müssen sich keine albern verkleideten Männer auf albern leuchtenden Einrädern von 2008 Millimeter Durchmesser mehr anschauen.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Viele Hasen sind des Hundes Tod


Kommentar #1 von irgendwem:

So albern fand ich die Männer eigentlich gar nicht. Die Show war gigantisch und meiner Meinung nach auf jeden Fall sehenswert, dazu eine beeindruckende organisatorische Leistung.

26.08.2008 | 09:20

Kommentar #2 von vandeban:

Eigene Meinung: "Von einem kalten Krieg kann man angesichts dieses Manövers – zumindest aus Perspektive des wackeren Eichhörnchens – wohl nicht mehr sprechen."

26.08.2008 | 11:39

Kommentar #3 von comandante ardilla:

nix da, unschuldige formel-1-zuschauer, die waren ebenso teil des plans! viva el país libre de las ardillas!

26.08.2008 | 11:39

Kommentar #4 von comandante ardilla:

...und schluss mit dem scheiss sport-terror!

26.08.2008 | 11:40

Kommentar #5 von einem Sympathisanten:

All diese entbehrungsvollen Jahre wussten wir, dass unser liebendes Vertrauen in unsere tapferen Brudertiere nicht enttäuscht werden würde. Nun endlich ist ihre Zeit gekommen. Hurra! der edelsten aller Säugetierordnungen, hurra! den Nagetieren!

26.08.2008 | 11:49

Kommentar #6 von irgendwem:

naja,
sich den eichhörnchen jetzt so anzubiedern, gerade im moment ihres erfolges... die taktik werden sie durchschauen.

26.08.2008 | 12:35

Kommentar #7 von Inspector:

Jetzt wird klar, warum die Squirell-Our-New-Overlords-Thematik auf einer schweizer Seite behandelt wird: www.wurzeltod.ch

26.08.2008 | 13:46

Kommentar #8 von sherlock holmes:

tut mir leid, die stelle des dr.watson ist schon vergeben!

26.08.2008 | 14:05

Kommentar #9 von ungesetzlichem Kombattantenhörnchen:

werde morgen 10 Pakete Cashew-Kerne verächtlich essen, um diesen Terroristen zu zeigen, wer hier Herr im Hause ist.

27.08.2008 | 03:37

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Mastro Lorenzo

- wildes Herumreisen

- Turnen

- Jamben Sparabo

*  SO NICHT:

- Beichtvaterland

- Gebrauchtscampi

- Mastro Heinrich

- Sporteln


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

Yimou Zhang: Curse of the Golden Flower (2007)

Plus: 3, 14, 15, 21, 22, 80,
Minus: 1, 27, 61
Gesamt: 3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV