Riesenmaschine

27.08.2008 | 11:35 | Was fehlt

Feiertage des Alltäglichen


Traditionell wird am Weltlangeweiletag der Tumbleweedbaum festlich geschmückt (Foto, Lizenz)
Im Auftrag der Blumenindustrie arbeitet eine international besetzte Kommission an der Erarbeitung eines neuen Feiertags, der sich, so das Briefing, durch einen ausgeprägten Alltagsbezug auszeichnen soll. Der Riesenmaschine liegt exklusiv die Shortlist vor.

Am Tag des Missverständnisses macht man seinen Liebsten kleine Geschenke. Die Wünsche schreibt man allerdings nicht auf einen Zettel, sondern tanzt sie vor, Nachfragen ist dabei verboten. Am Weltwartetag haben fast alle Arbeitnehmer frei, dafür sind Arztpraxen, Ämter, Friseursalons und Behörden den ganzen Tag geöffnet. Ausserdem herrscht ein striktes Auto- und Fahrradfahrverbot, die öffentlichen Verkehrsmittel laufen selbstverständlich nur im Feiertagsmodus. Der Tag der unnötigen Wege wird mit einer kurzen Parade begangen, die im letzten Moment von den Veranstaltern ans andere Ende der Stadt verlegt wird, was die Besucher aber erst vor Ort erfahren. Später gibt es ein Abschlusskonzert, allerdings am ursprünglichen Startort, weil dort die Akustik besser ist. Am Weltlangeweiletag treffen sich die Menschen zur Beobachtung des Jupiterumlaufs (12 Jahre), einem Besuch im Paarhufer-Zoo (78 sehr ähnliche Antilopenarten), ausführlichen Diskussionen über Anlage GSE (Steuererklärung) oder zu Maumau-Turnieren. Über öffentlich aufgestellte Lautsprecher läuft ganztägig eine sehr monoton vorgetragene Lesung des Zauberbergs. Der Tag der Prokrastination soll hingegen dazu genutzt werden, Social-Web-Nutzerprofile zu pflegen, den Kühlschrank gründlich zu reinigen oder endlich mal das gesamte Internet durchzulesen. Er gehört zu den beweglichen Feiertagen und wurde von der Kommission auf "nächste Woche" terminiert.


Kommentar #1 von Bobby Biber:

Alles wunnebar und perfekt und glorios, nur der Tag des heldenhaften Nagers sollte nach den jüngsten Ereignissen (s.u.) natürlich noch ergänzt werden.

27.08.2008 | 12:28

Kommentar #2 von M:

Wieso unten? Hier unten ist doch gar nichts.

27.08.2008 | 15:27

Kommentar #3 von Gott des übertriebenen Ehrgeizes an der falschen Stelle:

Donnergrollen, Blitzezucken!

27.08.2008 | 16:55

Kommentar #4 von Lars:

Es muss dann natürlich eine besonders monotone Lesung sein, denn der Zauberberg an sich ist natürlich ein hochaufregendes Buch. Mein Herz schlägt immer noch schneller, wenn ich an Clawdia Chauchat denke.

27.08.2008 | 23:29

Kommentar #5 von M:

Mein Herz schlägt immer noch schneller wenn ich daran denke wie ich meinen Deutschlehrer mit meiner überaus ablehnenden Haltung dieser Lektüre gegenüber in den Alkoholismus getrieben habe (Na gut, da waren eventuell auch noch andere Faktoren beteiligt).

28.08.2008 | 13:18

Kommentar #6 von Bobby Biber:

Doch, steht ja wohl was: http://riesenmaschine.de/index.html?nr=20080825233614
(sorry, hat n bisschen gedauert, hatte noch nach lustigen mehrfachbedeutungen für s.u. gesucht, ist mir aber nüscht eingefallen)

28.08.2008 | 13:51

Kommentar #7 von irgendwem:

Alle meine Vorredner sind Idioten. Früher hatte die Riesenmaschine auch bessere Kommentatoren (als sie noch nicht so kommerziell war).

28.08.2008 | 18:50

Kommentar #8 von Hans Castorp:

Der Zauberberg ist ein herzinfarktverursachend aufregendes Buch. Ich könnte stundenlang die Präzision bewundern, mit der ich mir z.B. über zwei Seiten eine Decke um die Beine wickle.

29.08.2008 | 10:50

Kommentar #9 von Naphta und Settembrini:

Unsere gesammelten Gespräche mögen aber bitte am "Tag des endlosen Geschwätzes" verlesen werden. Vorgetragen von Peter Sloterdijk und Franz Beckenbauer.

29.08.2008 | 10:54

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Da den Salat haben

- Flohwalzer (Klassiker)

- Hamburg

- Quorren (machen Schnepfen)

*  SO NICHT:

- SOBIG

- gefrorener Gelsattel

- Brokatimitat

- Humbug


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The World's Fastest Indian", Roger Donaldson (2005)

Plus: 45, 49, 74
Minus: 17, 55, 80, 113
Gesamt: -1 Punkt


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV