Riesenmaschine

28.02.2009 | 14:27 | Berlin | Fakten und Figuren | Listen | Papierrascheln

Telefonbuch-SEO-Schnellkurs


Ein hoffnungsloser Fall
Search Engine Optimization im Internet ist ein ebenso komplexes wie langweiliges Tätigkeitsfeld, in dem man den ganzen Tag mit Webcrawlern, Sortieralgorithmen, Metatags und -descriptions, SERPS, Keywordphrasen, Title-Tags und vielen anderen Dingen jonglieren darf, um am Ende doch bloss von Google-Ergebnisseite 17 auf 16 aufzusteigen. Viel einfacher hingegen: Analoges SEO in, manch einer wird sich an sie erinnern, Telefonbüchern. Wichtig für alle, die noch nie etwas von diesem Internet gehört, aber gleichzeitig auch nicht das Geld für einen Platz in den Gelben Seiten haben, und deswegen versuchen müssen, im normalen Telefonbuch möglichst weit vorne zu stehen – vor allem in der Schlüsseldienstbranche ein bis heute bedeutendes Marketinginstrument. Hier muss man nämlich nur drei leicht zu merkende Regeln befolgen.

1. Mit zwei A beginnen ist okay, mit fünf A beginnen ist gut, aber mit sieben A beginnen ist noch besser. Der allererste Eintrag im aktuellen Berliner Telefonbuch ist deswegen auch der "A.A.A.A.A.A.A.Schlüsseldienst".

2. Repetition erhöht die Markenbekanntheit. Man kann auch mehrere Anschlüsse mit unterschiedlichen Durchwahlen unter dem gleichen Firmennamen melden. Daher ist der 2. bis 187. Eintrag ebenfalls "A.A.A.A.A.A.A.Schlüsseldienst". Aber auch der "A.A.A.a.A. Kaptan Schlüsseldienst", die "A.A!A ABSICHERUNG ALLER ART", der "A.A.A.K. Allgemeiner Aufschliessnotdienst" und der "*A.Aks49 Euro SCHLÜSSELDIENST" haben es verstanden.

3. Punkte sind Supertrumpf, das Leerzeichen und das kaufmännische Und sind ebenfalls immer für einen Stich gut. Man staunte nicht schlecht beim "AABBAACUS Schlüsseldienst" als man nur auf der achten Seite landete, abgeschlagen hinter der "A + H Industrieisolierung GmbH", dem "A B C Forderungsmanagement" und den "A.S.S. Transporten".

Weniger prominent, aber im Vergleich zum Berliner Telefonbuch 2005/2006 deutlich häufiger zu sehen: Der Versuch, möglichst weit hinten zu landen. Hierbei setzen nur Anfänger auf Zzzzyy-Kombinationen – denn die letzten Seiten im Telefonbuch gehören traditionell der Abteilung "0 bis 9" (und nicht der neuen Rubrik "@", die Firma "@A.S.Absicherungs- & Schlüsselnotdienst" kann sich also wieder umbenennen). Aus unerfindlichen Gründen wird von SEO-Experten dabei nur die Null genutzt, herausragend hier der "0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0! – ! 24 h Schlüsseldienst e. K.", der "! ! ! ! 0-0h Schlüssel, Schlüsseldienst" und der "00.00 – 24 h Schlüsseldienst Andreas Krause". Danach kommen noch diverse 1-2-3-Firmen und dann vor allem normale Einträge, bevor das Buch mit "98 8 KISS FM" schliesst. Merke: Hier ist noch Potential für Quereinsteiger gegeben.


Kommentar #1 von irgendwem:

Verstehe nicht, wieso es keinen einzigen begeisterten Kommentar gab.

28.02.2009 | 18:12

Kommentar #2 von Mirschonwieder:

Auch davon hat uns das Internet also erlöst. Oder besitzt hier noch jemand ein Telefonbuch (abgesehen von der Riesenmaschine)?
Danke für den Hinweis!

28.02.2009 | 22:16

Kommentar #3 von irgendwemanders:

Faszinierend ... einfach überwältigend
wir sollten google durch ein Telefonbuch ersetzen
Dann gibt es mehr AAAAAA-Seiten
Wobei das knapp wird, Bild hat schon vorhergesagt dass die websitenamen knapp werden

28.02.2009 | 23:42

Kommentar #4 von nullcheckerbunny:

Ist das jetzt ernstgemeint, also gibt es diese ganzen Einträge wirklich, oder ist die Ironie an mir vorbeigezogen?

01.03.2009 | 14:58

Kommentar #5 von irgendwem:

Sieht wirklich so aus als wär da was dran:
http://tinyurl.com/dze3sm

01.03.2009 | 15:22

Kommentar #6 von irgendwem anders:

Um die von irgendwem in #5 verlinkten Gelben Seiten geht es ja aber gerade nicht: "... aber gleichzeitig auch nicht das Geld für einen Platz in den Gelben Seiten haben, und deswegen versuchen müssen, im normalen Telefonbuch möglichst weit vorne zu stehen ..."

01.03.2009 | 15:40

Kommentar #7 von Michael:

Das ist alles echt. Jeder Name wurde mühsam per Hand abgetippt, auch der 0,0,0,0-Eintrag.

01.03.2009 | 19:54

Kommentar #8 von silke:

hm, der gedanke der telefonbuchoptimierung wurde auf jeden fall schon mal irgenwo geäussert, ich glaube bei den "gilmore girls". (soll wer anders nachprüfen, ich hab noch andere dinge zu tun) vielleicht sind die "gilmore girls" die neue riesenmaschine? das wäre irgendwie ... erstaunlich.

02.03.2009 | 11:56

Kommentar #9 von nirgendwem:

Michael Brake, in der RM-Autorenliste hinter Martin Baaske, konterte geschickt gegen dessen Hulk-Umzüge.
Würde mich nun noch interessieren, wie sich "A.A.A.A.A.A.A.Schlüsseldienst" am Telefon meldet.

02.03.2009 | 15:27

Kommentar #10 von meriat:

Nehmen eigentlich Leute, die noch ein Telephonbuch ihr eigen nennen, dieses mit nach draussen, wenn sie sich aussperren?

02.03.2009 | 22:13

Kommentar #11 von kim:

Und warum grassiert der analoge SEO-Wahn denn nur in der Schlüsseldienstbranche? Befinden sich alle deutschen Schlüsseldienstunternehmen in Wirklichkeit in einer Hand?

02.03.2009 | 23:20

Kommentar #12 von hmmm:

Kiss FM ist wirklich das letzte.
Aber ich habe eine ferne Erinnerung das es nicht immer so war. Kann das sein?

02.03.2009 | 23:57

Kommentar #13 von irgendwem:

nicht schlecht auch die ass 2 m(an kann es sich denken) gmbh, verlinkt unter #5

03.03.2009 | 02:43

Kommentar #14 von Frau Grasdackel:

Bei uns hier auf dem Lande hat sich einer den 8-A Schlüsseldienst gesichert. An 2. Stelle kommt ein 5-A Absicherungen&Schlüssel-Notdienst incl. Einbruchschutz. Das war's dann schon. Hinten will hier niemand landen.

03.03.2009 | 03:05

Kommentar #15 von nullcheckerbunny:

Ich mach das bei meinem Handy-Telefonnummern-Verzeichnis so, die Nummern, u.a. die eigene, die man oft braucht, bekommen ein "A" vorgesetzt. Macht schon Sinn,

03.03.2009 | 11:28

Kommentar #16 von irgendwem:

Hauptsache ist doch, man ist gesund.

03.03.2009 | 21:32

Kommentar #17 von weltdeswissens:

Diesen Beitrag wünsche ich mir als Audioversion, gelesen von Herrn Brake.

05.03.2009 | 01:16

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Reflexive Koedukation

- New New Orleans

- Da den Salat haben

- Wendekühlschrank (Deutschland/Italien)

*  SO NICHT:

- Fünfziger Jahre Plünnen (over and out)

- schmerzhafter Stadienabriss

- New Orleans

- Wendefahnen (Deutschland/Brasilien)


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Cowboys & Aliens", Jon Favreau (2011)

Plus: 8, 11, 14, 18, 21, 24, 31, 73, 75, 80, 93, 96, 123, 129, 130 doppelt
Minus: 1, 10, 13, 17, 38, 138
Gesamt: 10 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV