Riesenmaschine

01.08.2009 | 09:48 | Anderswo | Alles wird besser

Ein Tag im Finanzamt


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Füllgrabe standen die Schweissperlen auf der Stirn, aber gleich würde er es ihm zeigen. Keine zwei Monate waren vergangen, seitdem Niewöhner ihn in der vorletzten Sitzung des Arbeitskreises "Nutzeroptimierte Fassadengestaltung am Neubau Finanzamt Samuel-Beckett-Anlage 3-7" unangekündigt hatte auflaufen lassen. "Wenn ich Sie alle kurz nach draussen bitten dürfte", hatte er gesagt, und alle, stellvertretender Amtsleiter, Abteilungsleiter, Gleichstellungsbeauftragte, Personalrat, und Füllgrabe selbst in seiner Eigenschaft als Schwerbehindertenbeauftragter, waren ihm vor die Türe gefolgt, dorthin, wo die neue Briefeinwurfanlage projektiert war. Niewöhner hatte sich in einen von der Prothesenausgabestelle des benachbarten Sozialamtes eigens für diesen Anlass herbeigeschafften Rollstuhl geschwungen und demonstriert, wie sein Einfall, den normierten Standard-Briefeinwurfschlitz auf eine Höhe von 80 cm zu senken, es problemlos ermöglichte, ohne einen separaten Einwurfschlitz für Rollstuhlfahrer auszukommen. Das anerkennende Schulterklopfen des Etatverantwortlichen Vordemvenne für Niewöhner und der fast schon höhnische Blick in die Richtung, in der Füllgrabe sich etwas abseits postiert hatte, hatten sich tief bei ihm eingebrannt.

Die ersten Tropfen begannen bereits, an Füllgrabes Nase herunterzulaufen, als unter TOP 17 die "abschliessende Beschlussfassung zur Gestaltung der zentralen Briefeinwurfanlage" aufgerufen wurde. Er meldete sich sofort, kam auch als Erster auf die Redeliste und hob an: "Sie haben bei ihrer Planung die Belange der contergangeschädigten Rollstuhlfahrer vollkommen unterschlagen!"


Kommentar #1 von wumbaba:

Beim FA F'hain/P'berg rief ich einst an um mich nach dem stand meiner Steuererklärung, zuvor eigenhändig in der Pappelallee eingeworfen, zu erkundigen. "Wie ham se ditt denn jemacht? Wir haben die briefkästen doch zugeklebt!"

01.08.2009 | 10:26

Kommentar #2 von irgendwem:

Endlich mal wieder, wie schön! So soll das doch sein hier...

01.08.2009 | 11:22

Kommentar #3 von grins:

:o)
Hübsches Bild

01.08.2009 | 11:31

Kommentar #4 von shrek 3 dpt.:

...in der Tat hübsches Bild, aber was zum Kuckuck steht auf dem Zettel zwischen den beiden Briefschlitzen? ok, vermutlich hat es keine pointenträchtige Bedeutung, aber ich fühle mich doch ausgegrenzt.

01.08.2009 | 15:34

Kommentar #5 von 9001:

Post bitte volljährig einwerfen.

01.08.2009 | 18:03

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Übergangsriten

- Hollandse Nieuwe Haring

- Orientierung (räumliche)

- Tic-Tac-Taktik

*  SO NICHT:

- auf ein Echo warten, wenn man in einen alten Kartoffelsack ruft

- Probleme allgemein

- Spuken vor 12

- Orientierung (sexuelle)


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Road Games", Abner Pastoll (2015)

Plus: 3, 5, 35, 42, 67, 104, 119, 122, 135, 144
Minus: 1, 3, 8, 14, 33, 35, 198, 209
Gesamt: 2 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV