Riesenmaschine

09.02.2010 | 13:52 | Essen und Essenzielles

Strom ohne Elektronen


"Authentische Funktionalitäten brauchen explizit ein gewisses Mass an Kohlehydraten für ihre jeweilige Wirkung."

Immer noch klafft einen riesige, gigantische, megagrosse Lücke zwischen Softdrink und Wasser. Ein Grand Canyon der Versorgungsmittelindustrie, achwas, ein Grosser Roter Fleck der Schande, und gleichzeitig ein Grosser Attraktor für Werbephantasten. Eine wundervolle Hohlraumstrahlung, in irgendeiner gewissen Weise.* Und ausserdem irgendwie das Geschäftsmodell von Energy Brands, die seit 1996, 1998 und 2000 Smartwater, Fruitwater und Vitaminwater verkaufen. Komisch, kommt einem wie neulich erst vor. Das Geschäftsmodell von Venga – Functional Infusions lautet, alles wie Energy Brands zu machen, nur zehn Jahre später und weniger lustig. Darüber kann man jetzt gern lachen, aber erst mal was Besseres ausdenken. Nagut, oder halt erst mal darüber lachen.

Oder vielleicht verstehen wir das alles auch falsch. Vielleicht ist die Fastwasserbranche ein Ironielabor und immer schon einen Schritt weiter als unsere im Gehirn fest angeschraubten Ironiedetektoren. Während die Commercials für Vitaminwater mit holzhammer-, ach was, atombombenhaften Dosen an Ironie versetzt wurden, spielt man bei Venga eventuell schon in einer anderen, noch nicht messbaren Liga.** Schon in wenigen Jahrzehnten werden wir es für die Höhe an subtilem Humor halten, wenn schwindsüchtige Kinder als Beispiel für körperliche Stärke herhalten müssen, nur eine der enigmatischen Werbebotschaften des neuen Ironiemonopolisten.

Oder wenn die Werbung für Venga behauptet, es gäbe ohne Strom kein Licht. Vielleicht gibt es in ein paar Jahren ohne Strom wirklich kein Licht mehr. Die Zukunft ist ein grosses Rätsel.***

* Wissenschaftsmetaphorik war früher besser.
** Aber welche Liga ist schon messbar? Fragt man sich.
*** Eine Lektion, die man seltsamerweise aus der Vergangenheit lernt.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Are we crazy? Maybe!


Kommentar #1 von ani*ka:

ich hau mich wech.
"Wird Venga zussätzlich gesüsst?"
und darunter gleich
"Warum wird Venga zusätzlich geüsst?"
Ohne Zucker kein Diabetes. hätte da auch stehen können

09.02.2010 | 19:59

Kommentar #2 von Harry Hirsch:

Ach, die können mir doch nicht das Wasser reichen...

10.02.2010 | 09:04

Kommentar #3 von M:

Besonders kreativ: ein Getränk mit der Funktionalität "rehydrate". Wer wäre darauf vorher je gekommen.

11.02.2010 | 12:11

Kommentar #4 von Korbinian Koks:

Da kaue ich doch lieber den ganzen Tag Koka-Blätter. Die haben ebenfalls einen natürlichen Wirkstoffkomplex und wenn ich nur lange genug kaue, falle ich auch nicht in ein Erschöpfungsloch. Fuck, raucht Opium und geht in die Keller! Draussen gehen die Fitten und Lifestyler auf die Jagd

11.02.2010 | 17:00

Kommentar #5 von Idiod:

Mich interessiert das erst, wenn ich es irgendwo runterladen kann, gerne auch die ganze Produktpalette gezippt.

11.02.2010 | 20:56

Kommentar #6 von 15:

Hauptsache ist doch, man ist gesund.

26.02.2010 | 17:05

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Baden im Koks

- Grottenolm kosen

- unbegründetes Begehren

- Dioramen 1:1

*  SO NICHT:

- Trikottausch mit sich selbst

- In Baden Koks kaufen (Händler machen um 17.30 Feierabend)

- Grottenolm kosten

- unbegehrtes Begründen


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Lucky Number Slevin", Paul McGuigan (2006)

Plus: 5, 10, 21, 31, 36, 82, 83
Minus: 22, 36, 112
Gesamt: 4 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV