Riesenmaschine

24.09.2010 | 00:00 | Berlin | Papierrascheln

Der neue Horzon


Aber die System-Lüftung brummt.
Lange Zeit fragte man sich: Was macht eigentlich Rafi Horzon? Was treibt der sagenumwobene Initiator der Wissenschaftsakademie, Spiritus Rector von Redesign Deutschland und Gründer der Partnertrennungagentur Separitas und des legendären Pelham Clubs dieser Tage? Gut, der erste grosse Wurf Horzons, die gleichnamigen Regale verkaufen sich nach wie vor wie gehackt Koks und sind aus keiner Berliner Werbeagentur und Anwaltskanzlei mehr wegzudenken. Gerade ist eine Kleiderschranklinie hinzugekommen. Selbst die System-Lüftung, von vielen zunächst für einen elaborierten Konzeptkunst-Prank gehalten, scheint zu prosperieren. Jedenfalls suggeriert das die Lieferwagenflotte, die im Dauereinsatz Mitte und die angrenzenden Bezirke bestreicht, um Lüftungssysteme auszuliefern.

Aber füllt das einen nimmermüden und ideensprühenden Impresario wie Horzon wirklich aus? Jetzt ist es raus: Der Grund für Horzons temporären Rückzug aus dem gesellschaftlichen Leben war ein Buch, genauer: die Abfassung seiner Autobiographie "Das Weisse Buch". Nicht von ungefähr erinnert der Titel des erwartbar minimalistisch mittels Lochstanze gestalteten Werkes an das anstrengend verbastelte Konzeptalbum der Beatles. Im Gegensatz zu Horzons vergriffenen Erstlingswerk "Modern sein – Fit im Kopf ins dritte Jahrtausend", das noch mit leichter Hand zu gleichen Teilen aus einem Management-Lehrbuch und einem Fitness-Ratgeber zusammenkompiliert war, wirkt der neue Horzon streckenweise etwas bemüht, beflissen und – lau. Hat ihm da ein allzu wohlmeinender Suhrkamp-Lektor im Nacken gesessen und – horribile dictu! – gedungen, "Literatur" zu produzieren? Werden wir lediglich Zeuge der midlife crisis eines Genies? Oder hat Horzon womöglich ein für allemal es verloren? Diese Frage wird nicht der vorliegende Band beantworten, sondern allenfalls der nächste unternehmerische Geniestreich des gelegentlich als "Nicolas Hayek von Berlin" Apostrophierten – bzw. dessen Ausbleiben.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Horzons neuer Coup


Kommentar #1 von irgendwem:

Verstehe nicht, wieso es keinen einzigen begeisterten Kommentar gab.

25.09.2010 | 11:54

Kommentar #2 von irgendwem anders:

@ irgendwem:
Das spricht nur für die glänzende Ausgewogenheit dieses Artikels. (Bitte nicht als begeisterten Kommentar missverstehen.)

28.09.2010 | 11:38

Kommentar #3 von Kenner:

Geht der Erfolg der Lüftungen mit dem Wärmedämmen der Berliner Altbauten einher?

04.10.2010 | 10:23

Kommentar #4 von 9001:

eine freundin die ich hatte, hat mal eine bekanntin gehabt die so ein regal gehabt hatte. es fiel aus einander.

07.10.2010 | 19:49

Kommentar #5 von jo:

Habe Horizont gelesen. Aber ist ja noch früh.

17.10.2010 | 09:43

Kommentar #6 von irgendwem:

22.10.2010 | 02:13

Kommentar #7 von jonas:

das hat vielleicht nichts mehr mit "es" zu tun, aber muss #4 entgegenhalten, dass die von mir bei hr. horzon ganz ohne kenntnis seiner sonstigen sperenzien vor bald 10 jahren erstandenen regale nach 2 umzügen noch immer sitzen wie eine 1.
ja das wollte ich an der stelle mal los werden, denn es war und ist bis heute das einzige möbelstück das ich mir selbst gekauft habe (sonst nur geschenke/erbstücke) worauf ich merkwürdigerweise stolz bin. Gefreut hat mich neben der stabilität dann natürlich auch die antwort des möbelmachers als er die mdfkästen mit seinem combi lieferte auf meine frage was es denn mit den anderen dingen auf sich habe, die auf der webseite verkündet werden: "das bin alles ICH ICH ICH!"

06.12.2010 | 02:53

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- blinkendes Platzzeichen zum Cursor sagen

- Ökonomie im Haushalt

- Die "Goldene Henne" ablehnen

- Porschecenter

*  SO NICHT:

- Achillesferse

- Dosenwein

- Erbrochenes inhalieren

- hadern und zaudern


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Hobo with a Shotgun", Jason Eisener (2011)

Plus: 3, 12, 21, 32, 48, 49, 80, 135, 138, 142, 143, 151
Minus: 99, 113, 141, 166
Gesamt: 8 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV