Riesenmaschine

07.12.2010 | 12:16 | Berlin | Alles wird besser | Alles wird schlechter

Kritische Hipster


Das Klima im Hipster-Bezirk Prenzlauer Berg wird härter.
Nicht nur der VKH, auch die Kita Bambinioase steuert gegen.
Lustig war das Hipster-Leben: Den ganzen Tag nicht erwachsen werden, mit dem Strichachter durch Mitte cruisen oder im Laptop-Café die iTunes-Playlist sharen. Später zog man dann ins puristisch gehaltene Baugruppen-Loft, investierte in indonesische Versorger, bekam Nido-Kinder und scherte sich insgesamt einen feuchten Kehricht um den Rest der Gesellschaft und die sogenannte oder auch Gentrifizierung, deren Speerspitze man nolens volens schmolens war. Tempi passati.

Was ist passiert? Vielleicht haben ein paar zu viele von ihnen den kommenden Aufstand gelesen und sich gegruselt. Vielleicht haben sie sich und ihr wohlstandsverwahrlostes High-End-Leben zu lange im Spiegel von unhappyhipsters.com angeschaut. Liegt es daran, dass im Hipster-Mutterland USA gerade das Rollenmodell für tot erklärt und historisierend einsortiert wird? Oder war es am Ende doch die hartnäckige wachsende Reaktanz der Eingeborenen in den Hipster-Problembezirken, die Konfrontation nackter Haut bei den Wohnungsbesichtigungen, das abgefackelte Auto vor der Tür, die innere Einkehr und Selbstkritik befördert und den hiesigen Hipster ins Grübeln gebracht haben?

Jedenfalls hat sich jetzt in Berlin der Verband kritischer Hipster gegründet: "ein lockerer Zusammenschluss von Menschen, die im Prenzlauer Berg wohnhaft sind und sich mit den gesellschaftlichen Entwicklungen in ihrem eigenen Umfeld kritisch auseinandersetzen." Die ersten Texte auf der Website legen tatsächlich Zeugnis ab von einem dem Hipster niemals zugetrauten Bedachtsamkeit und Selbstreflexion. Und ein aufschlussreiches Interview mit jetzt.de gibt es auch schon. Da kann man also sehen, was, Hipster Hitler zum trotz, die Hipster von den Nazis unterscheidet: Sie haben vielleicht die gleichen Frisuren, aber übernehmen ihre geschichtliche Aufarbeitung lieber selbst, anstatt sie den 38ern zu überlassen.


Kommentar #1 von irgendwem:

Hipster-Bashing jetzt auch in Berlin? Wohl bekomm's.

07.12.2010 | 13:04

Kommentar #2 von Hipster:

Gruselig!
http://bambinioase.de/ :
Kindermund
>>Ich hab Lippen-Herbst<<
und
Neuigkeiten
[22.11.10] Scharlach
In unserer Kita sind Kinder an Scharlach erkrankt.
[27.09.10] Scharlach
In unserer Kita sind Kinder an Scharlach erkrankt.
[08.09.10] Scharlach
In unserer Kita sind Kinder an Scharlach erkrankt.
da frisst die Hipster-Revolution aber ihre ungepflegten Kinder...

07.12.2010 | 15:04

Kommentar #3 von Jaromir:

Huiuiui. Harter Tobak!

07.12.2010 | 15:06

Kommentar #4 von Immanuel_Cunt:

..auch ein Weg einen totgeglaubten pseudointellektuellen Blog mit Leichen zu beleben..
Ihr habt euer Mojo verloren!

07.12.2010 | 22:11

Kommentar #5 von KzsIkrHluiZneRvTwt:

Hoi ze4me4, e4s isch scho fasch eins am morge. Ha grad no e4s Bewe4rbisgsschribe gmacht, mi wott sech ja wtereientwickle. Ha mer du no Zyt gno i eue Blog zuluge. So wie i geshe ha sid dir zfcglet. c4s schf6ns Hus mo moue. Das Ukrut wo bi euch am Strasserand wachset koschtet bi fcs viue Ge4ud. Heit dir we4ge de4m so e4 schf6ni Jacht? Therese hets am 09.Me4rz gschafft mit lehre u mit dr Prfcfig. Si isch cheibe froh isch das jetzt de dfcre.Liebe Grfcsse us der chfcle Schwitz. Heit dir no e4 chli

02.03.2012 | 19:01

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- iPod an Autobatterie anschliessen

- Stift (von früher)

- Damenwal in der Warteschleife

- Gläser, wo "Caipirinha" draufsteht

*  SO NICHT:

- Individualismus ("Geschmack", "Vorlieben" etc.)

- Joystick ohne Dauerfeuer

- 3 Tage wach (wegen Cortison)

- Gebrechen


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The Prodigies", Antoine Charreyron (2011)

Plus: 12, 22, 24, 25, 32, 33, 42, 75, 79, 122, 132, 143, 149
Minus: 28, 118, 162, 182, 200 doppelt, 201, 202
Gesamt: 5 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV