Riesenmaschine

03.10.2008 | 05:50 | Alles wird schlechter | Vermutungen über die Welt

On behalf of water


Foto, Lizenz
Offenbar glauben die Marxisten, dass Materie zwangsläufig erst Leben und vor dem Schlafengehen noch Geist hervorbringt, was natürlich Quatsch ist, wie man an den ganzen unintelligenten Universen da draussen sieht. Gleichzeitig bzw. unabhängig davon sehen wir leidlich belebten Wesen allzu oft mit elitärer Arroganz auf das Unbelebte hinab, nur um dann am Ende unter einem grossen Stein zu liegen. Dabei kann niemand, der auch nur ein bisschen Atomkram im Kopf hat, daran zweifeln, dass wir fest im Würgegriff der anorganischen Welt sind, und schon bald ist es vorbei mit unserem kurzen Freigang.

Die Anzeichen dafür mehren sich. Gerade erst fanden Naturforscher in einem entlegenen Teil Schottlands eine Strasse, die in wenigen Wochen gesperrt werden wird, und zwar, so behauptet die Welt, "ON BEHALF OF SCOTTISH WATER". Wasser also wird die Revolution des Unbelebten anführen, wie einst Robert the Bruce die Schotten. Erst wird sich die Materie unsere Strassen holen, dann unsere Frauen, und anschliessend die Stereoanlage. Und das war es dann auch schon mit der Zivilisation, wie wir sie kennen. Schalten Sie doch beim nächsten Mal wieder ein.


1.5 2.5

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Mützen-Moves

- Planetenkonstellationen

- der schicke Wara

- Faltschüssel

*  SO NICHT:

- Schnepfenschmalz

- Barren (Pferden die Beine brechen)

- Stechapfeltee

- Hans Dumpf in allen Gassen


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Knallhart", Detlev Buck (2006)

Plus: 3, 7, 12, 37, 57, 59
Minus:
Gesamt: 6 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV