Riesenmaschine

15.08.2005 | 00:50 | Supertiere | Vermutungen über die Welt

Fish is it


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Wer in der ewigen Diskussion um das hässlichste Tier der Welt noch immer die langweiligen Evergreens Nacktmull (der übrigens die höchste Inzestquote unter allen Tieren hat) und Matamata-Kröte bringt, zeigt nurmehr, dass er sich nie um das Meer gekümmert hat. Vor allem die Tiefsee birgt eine Unzahl von unfassbar unschönen Tieren, was eigentlich nur durch eine sympathisch laxe Handhabung der Natur bei der Schöpfung zu erklären ist. "Da ist eh kein Licht, was soll ich da jetzt ästhetisch aufwändig herumschöpfen", wird sich die durchaus phantasiebegabte Tiefseefauna gedacht haben. Und Recht hat sie, denn die scheußlichen Abgrundfaszinosen erfüllen dazu noch einen wichtigen Zweck für alle anderen Lebewesen. Wer sich etwa den nebenstehenden Anoplogaster ansieht, dessen knackhässlicher Name bereits das verspricht, was das Bild dann übererfüllt, der findet für die nächsten Stunden alles und jeden unglaublich schön. Tiefseefische sind visueller Alkohol und tragen so zur Arterhaltung anderer minderhübscher Arten und Menschen bei. Danke dafür, Anoplogaster und Angrenzende.


Kommentar #1 von Holm Friebe:

Aber der ist doch niedlich!

15.08.2005 | 12:09

Kommentar #2 von wOlo:

der hier ist viel niedlicher:
http://portale.web.de/Boulevard/Kurioses/bp/3252/
http://www.wissenschaft-online.de/abo/ticker/772025

19.08.2005 | 14:57

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- neckische Frisuren

- Nasenvergrößerung

- Stahlschrott

- Sichtbares

*  SO NICHT:

- ein Jahr brauchen, um zu begreifen

- apokalyptischer Steuerbescheid

- Polyacryl-Laken

- Unsichtbares


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Finsterworld", Frauke Finsterwalder (2013)

Plus: 3, 24, 42, 56, 105, 137, 144, 153
Minus: 2, 38, 119, 161, 174, 191
Gesamt: 2 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV