Riesenmaschine

20.09.2005 | 21:07 | Supertiere | Papierrascheln

Vice, die zweite

Vielleicht liegt es ja tatsächlich nur an der Sprache, aber kann das sein, dass die Dinge nur deshalb dümmer, platter und aufgesetzter wirken, weil sie in Deutsch und nicht in Englisch formuliert wurden? Oder hat es dann doch mit den Dingen selbst zu tun? Jedenfalls verdichtet sich das leise Unbehagen, das wir bei der ersten deutschsprachigen Ausgabe des von uns hoch geschätzten Vice-Magazin verspürten, jetzt bei der zweiten Nummer, zu einer massiven Skepsis – und das, obwohl es um unser Lieblingsthema Tiere geht. Während der in deutscher Zunge abgefasste Aufmacher "Bastard-Power", ein mit deplazierter Verve vorgetragenes Plädoyer für die Durchmischung der Rassen, uns mit seiner aufgesetzten Schnodderigkeit ("Ich weiß, Hitler rotiert gerade in seinem Grab") sachte gähnen macht und mit seiner Ad-hoc-Biologie, die dabei schnurstracks wieder im Biologismus landet ("Warum überrascht es uns, dass ein Genpool durch Inzucht trübe und eklig wird? Hin und wieder braucht es einfach etwas frisches Wasser, um den ganzen Scheiß, der sich am Boden absetzt, wieder rauszuspülen.") gar ein leises Ennui hervorruft, macht uns beim englischen Originalbeitrag "Hammerheads = Bullshit", ein fulminanter Erklärungsversuch des Hammerhais und anderer Freaktiere, bald jede Zeile feixen. Wie Franclin Costa sich darin zu einer intuitiv gestützten Revision von Darwin versteigt ohne dabei in die Intelligent Design-Falle zu tappen, einfach indem er den bislang unterrepräsentierten Faktor Durchgeknalltheit ins Feld führt ("I'm not saying that Darwin was utterly wrong. I'm just saying that Darwin was only part of the story – like 50 percent of the picture. You also need an element of craziness, where weird things just sprout out of animals for no particular reason.") – doch, doch, das hat schon eine gewisse ragende Größe und obendrein Plausibilität. Den Rest haben wir noch nicht gelesen. Wie auch immer. Die Fotos sind jedenfalls wieder mal ziemlich gelungen, egal in welcher Sprache.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Vice, die Erste


Kommentar #1 von michael:

bis auf die Tatsache das die angesprochene craziness tatsächlich ein Hauptpfeiler moderner Evolutionstheorie ist. Schon sehr lange. Nur nicht so sexy ausgedrückt.

21.09.2005 | 18:39

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Wendezeitkapselclubbing

- Isometrie im Kopf

- Kumpir

- Wacholderdiät

*  SO NICHT:

- Bestie von Beelitz

- nicht im Lieferumfang Enthaltenes

- Isometrie im Arsch

- Liebingskumpir pleite


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Gallants", Derek Kwok, Clement Cheng (2010)

Plus: 8, 11, 12, 21, 22, 35, 48, 80, 97, 118
Minus: 59, 132, 155
Gesamt: 7 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV