Riesenmaschine

18.10.2005 | 16:21 | Anderswo | Zeichen und Wunder

Vietnam I: Street Art goes Yellow Pages


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Graffiti oder Street Art pour 'l Street Art sucht man in Vietnam vergebens, dafür hat sich dort eine sehr pragmatische Form der Fassadengestaltung etabliert. Handwerke preisen ihre Dienstleistungen an, indem sie ihre Kontaktdaten per Schablonenmalerei myriadenfach in der Stadt verbreiten. Obwohl dieser Kunstform unbestreitbar ein praktischer Nutzwert innewohnt, ist ihre Ausübung inzwischen verboten und wird wohl in Zukunft aus dem Stadtbild verschwinden, zumal die Urheber anhand ihrer Telefonnummer leicht ausfindig zu machen sind. Schade, eigentlich.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Street Art & Weise


Kommentar #1 von Sascha Lobo:

Komisch, der Beitrag über Street Art ist schon zwölf Minuten online und Lukas hat immer noch keinen Hassbeitrag druntergesetzt. Ihm wird doch wohl nichts passiert sein?

17.10.2005 | 19:37

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Frotteebettwäsche (hmmm)

- nix unterm Rock (fresh)

- auch mal was bereuen

- flexibel reagieren

*  SO NICHT:

- lackierte Püschel

- Unerklärliches erklären

- nur 1 Bierchen

- Stanzabfälle im Müsli


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The Neighbour", Marcus Dunstan (2016)

Plus: 21, 23, 42, 132
Minus: 43, 130
Gesamt: 2 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV