Riesenmaschine

16.11.2005 | 13:28 | Berlin

Palast ihn stehen!


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)

(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Der kommende Samstag steht nicht nur ganz im Zeichen der Riesenmaschine Release Party, sondern auch in jenem des in letzter Minute verhinderten Abrisses des Palastes der Republik, der obzwar vom Bundestag beschlossen, keinem Halbwegs-bei-Groschenem auch nur ansatzweise einleuchten möchte. In diesem Geiste hat sich jetzt ein spontanes Bündnis der Sache noch einmal angenommen und versammelt sich hinter der in Versalien formulierten Überzeugung "SOLANGE 20.000 TONNEN STAHL AUFEINANDER STEHEN, IST ES NICHT ZU SPÄT, SICH GEGEN DEN ABRISS EINZUSETZEN. WIR GLAUBEN AN DIE VERNUNFT UND AN EIN BERLINER ZUKUNFTSBEWUSSTSEIN" am Samstag um zwei am Alex zur Demonstration mit anschliessender Kundgebung. Wer aus Gründen der Partyvorbereitung oder anderweitig verhindert sein sollte, mag sich mittels Unterschriftensammlung und Petitionen am sogenannten Stoptag beteiligen.


Kommentar #1 von honzinger:

Demonstrieren ist für Doofe, dennoch möchte ich an dieser Stelle auf eine zwar unbeholfene, aber auch unerschrockene Homepage von Radikale Mitte e.V. hinweisen.

16.11.2005 | 18:00

Kommentar #2 von ixi:

ich bin nicht eine von diesen "Halbwegs-bei-Groschenem", aber warum soll dieser Schrotthaufen nochmal erhalten werden?

16.11.2005 | 20:31

Kommentar #3 von hn3000:

Weil es wenig einleuchtet, dass wir Millionen für den Abriss verjubeln, wenn mit dem Haus auch Geld verdient werden könnte, zum Beispiel.

18.11.2005 | 03:10

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- alles Urfesche

- Kumpelfeeling im Büro

- Nasenvergrößerung

- gerader Weg

*  SO NICHT:

- rosa Flecktarn (last season)

- Ronald Rippchen

- ironische Möbel

- gerade weg


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The Cabin in the Woods", Drew Goddard (2011)

Plus: 3, 8, 37, 41, 49, 64, 66, 79, 80, 94, 97, 138, 151 doppelt
Minus: 118, 137, 198
Gesamt: 11 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV