Riesenmaschine

01.01.2006 | 14:26 | Berlin | Alles wird besser

Genau so muss Fitness schmecken





Das Fitnessdiktat ist einer der unangenehmsten Auswüchse der Freizeitgesellschaft. In gleichmässigen Wellen und stetig wechselnden Formen (Bodybuilding, Aerobic, Yoga, Nordic Walking etc.) ist es über uns gekommen und hat so unter anderem dafür gesorgt, dass Schaufensterpuppen in den letzten achtzig Jahren rund zehn Zentimeter an den Hüften verloren haben.

Doch 2006, wenn ohnehin alles besser wird, ist möglicherweise eine Trendwende in Sicht. Vorreiter ist dabei der stets bemüht alternative Berliner Bezirk Friedrichshain: Dort hat sich vor einiger Zeit in der Rigaer Strasse das Fitness Center Apollo East niedergelassen und sich sein Ladenschild statt von einem Hersteller für isotonische Getränke oder Sportbekleidung lieber von der Biermarke Berliner Kindl sponsern lassen – Methoden, die man bisher nur aus der Welt des TV-Sports kannte.

Ein löblicher Anfang. Und damit die vom Fitnesswahn Bekehrten nach einem Besuch des Apollo nicht vom rechten Weg abkommen, haben sich in der unmittelbaren Nachbarschaft auch gleich einige Unterstützer angesiedelt: Die dooF-assi Bar und der Spätverkauf BIER & mehr BIER. Prost!



Kommentar #1 von Tobias:

Als ehemaliger Bewohner der Rigaer 77, sei noch hinzugefügt: als das Apollo East 1991 oder 92 aufmachte, brachte der Betreiber ein grosses Schild neben der Tür an, auf dem er für seinen Laden warb. Auf dem stand: "'Auschwitzen' und sich wohl fühlen". Er hatte wohl gemerkt, das mit dem ersten Wort irgendwas nicht so richtig stimmt und es deshalb in Anführungszeichen gesetzt – keine Ahnung, ob das heute noch hängt.

10.01.2006 | 15:23

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Ballistol

- lieber mal was den Russen überlassen

- bewusst aufschieben

- Traumarbeit in Österreich

*  SO NICHT:

- Modetrend "Stock im Arsch"

- Kommunikationsguerilla

- Kafka-Lookalikes ernstnehmen

- Traumarbeit in der Schweiz


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Book of Blood", John Harrison (2008)

Plus: 15, 89, 115
Minus: 46, 53, 60, 61, 74, 75, 110, 134, 166, 171
Gesamt: -7 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV