Riesenmaschine

27.02.2006 | 11:03 | Alles wird besser | Sachen kaufen

Time is on my up side


Geht überall richtig, auf eine Art
Viele Menschen haben zu Chronometern ein ambivalentes Verhältnis. Frau Passig und ich haben dazu in der Riesenmaschine schon ausführlicher Stellung genommen. Viele Leute haben auch zu irrsinnig guten, knallsimplen Ideen ein ambivalentes Verhältnis. Bei aller geheimer Bewunderung der Genialität kommentiert man sie mit "Och doch, ja, ganz hübsche Idee", weil man sich schwarz ärgert, sie nicht selbst gehabt (oder wenigstens gemacht) zu haben. Das war für uns Internet-People etwa das erste Mal so, als die verhältnismässig simple Software ICQ für gefühlte 300 Shrilliarden Shekel an AOL verkauft wurde. Ganz schlimm war es, als der aknenarbige Ex-Mitschüler Andreas 1999 mit Yahoo-Optionsscheinen handelte und vom Gewinn Sylt kaufte. Und noch einmal kurz übel wurde uns, als dieser englische Studentenarsch durch den Verkauf von Pixeln eine Million Dollar verdiente.

Wie wunderschön ist es dagegen, eine mehr als gute, eine fantastische Idee (und dann auch noch eine Uhr!) zu sehen, und sie entspannt neidfrei lobpreisen zu können, weil der Entdecker vielleicht Ruhm in Hülle und Fülle ernten, aber gewiss nicht reich werden wird. So, wie mit dieser famosen Weltzeituhr (gefunden bei Popgadget). Die bei Junro für 75$ käufliche Uhr von Charlotte van der Waals lässt kühn den Minutenzeiger weg und kann dafür ohne grosse Umstellung alle Zeiten der Welt anzeigen. Die Zeit der Stadt, deren Name oben steht, wird angezeigt. Fertig ist die Weltzeituhr. Eine charmante, geniale Idee, Charlotte. Aber reich wirst Du damit nicht. Zum Glück.


Kommentar #1 von snlr:

Sylt, Million Dollar ... alte Hüte. Nichts toppt "getragenes Höschen nur € x.xx". Obwohl ... Arschhaare in Tüten.

28.02.2006 | 03:19

Kommentar #2 von www.augensausen.de:

...und wenn man die freischwebende Minutenzeigerautomatik dann noch durch ein kleines lotartiges Gewicht fixiert, muss man sich den Zeiger doch nicht sparen. Wäre dann aber bestimmt zu teuer.

28.02.2006 | 16:34

Kommentar #3 von Kirsten:

Nicht gesehen, dass Junro gar nicht overseas liefert?
viele Grüsse, K.

06.03.2006 | 15:59

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- radfahrende Bären

- Flohwalzer (Klassiker)

- Gegenpapst abfeiern

- Democlowns verprügeln

*  SO NICHT:

- Kommunisten im Spindler & Klatt an der Kasse

- vom Ende der Eulen sprechen

- letzte Runde

- radfahrenden Bären von links keine Vorfahrt gewähren


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Portrait of a Zombie", Bing Bailey (2011)

Plus: 3, 15, 48, 65, 83, 114, 144
Minus: 1, 65, 80, 145, 201
Gesamt: 2 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV