Riesenmaschine

09.04.2006 | 11:45 | Anderswo | Alles wird schlechter

Länger Wohnen


Vielleicht haben die Kreationisten doch recht und Gott hat sich alles selbst ausgedacht. Was die Kreationisten dabei aber nicht bedacht haben: Wenn es so ist, steht Gott imagemässig ziemlich doof da, nämlich als kleinmütiger, verbitterter Charakter. Gäbe es sonst einen Grund für den nichtmateriellen alten Mann, uns alle ihm unmöglichen physischen Genüsse so gesundheitsschädlich zu machen? Essen wirkt lebensverkürzend, viel schlafen ebenfalls, Vögeln verursacht div. Krankheiten, und bei Getränken hat Gott offenbar eine umgekehrt proportionale Beziehung zwischen Geschmack und Gesundheit eingebaut (vgl. Wodka Tonic – Coca Cola – Wasser – Salbeitee – Hustensaft). Nun entpuppt sich auch das bequeme Wohnen als todbringende Angelegenheit, jedenfalls, wenn man der Argumentation der japanischen Architekten Arakawa + Gins folgt.

Inhabitat berichtet über deren Tokioter Projekt Reversible Destiny Lofts – Mitaka, die mit unebenen Flächen, unregelmässigen Formen, Stolperfallen und schreienden Farben das Leben der Bewohner verlängern sollen. So werden durch eine Art Sportwohnen Immunsystem und Widerstandskraft wie körperliche Zähigkeit gestärkt, gerade im Alter, wo man sich sonst durch eine behagliche, gemütliche Wohnumgebung dem Verfall zum Frass vorzuwerfen pflegt. Bleibt die Frage, ob man in solchen Räumen überhaupt alt werden will und vor allem, ob nicht umgekehrt die Selbstmordrate in schwindelnde Höhen steigt, wenn man nachts zum Klo nur über eine asymmetrische Minileiter gelangt.


Kommentar #1 von irgendwem:

Ich möchte an dieser Stelle nicht nur den Beitrag, sondern auch peresönlich Herrn Lobo für das Wort Sportwohnen sportloben.

10.04.2006 | 16:06

Kommentar #2 von irgendwem:

ich auch, aber ich hab das schon privat getan, jetzt nochmal öffentlich als Irgendwem

10.04.2006 | 23:49

Kommentar #3 von nuFFi:

gefällt mir. schickes design.

25.04.2006 | 09:30

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- klöppeln können (sexy!)

- Popmusik (Musik von morgen)

- Gehirnstrom

- Komplett-Kompott

*  SO NICHT:

- naiv drauflos metaphysizieren

- Igel im Auge

- Gehirngas

- Komplett-Komplott


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Death Proof", Quentin Tarantino (2007)

Plus: 6, 10, 21, 24, 34, 35, 37, 48, 80, 89, 94, 96, 97
Minus: 8, 49
Gesamt: 11 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV