Riesenmaschine

05.06.2006 | 16:34 | Alles wird besser

Abschied vom Alleinstellungsmerkmal


Der Kiwi, ein Vogel wie jeder andere (ist hier aus Rechtegründen nicht mehr abgebildet, aber kennt man ja)
Man hat sie ja allmählich ein winziges bisschen satt, die einzigartigen, ihren Konkurrenten nicht im entferntesten ähnelnden Produkte, die einzig wahren Biere mit Felsquellwasser drin, Spitzenpilsener aus unnachahmlichen Regionen und anderen Welten, Perlen aus dem Herzen der Natur, die es so gebraut kein zweites Mal gibt.

Aber eine tapfere Stimme erhebt sich aus dem Chor der "Wir sind alle Individuen"-Rufer. Es ist die von KiWi-Verleger Helge Malchow, der in der Welt am Sonntag den Weg in eine leuchtende Markenpositionierungszukunft weist: "Wenn ich Ihnen Kiepenheuer und Witsch mit ein paar Strichen charakterisieren müsste, dann würde ich sagen, wir verlegen deutschsprachige und internationale Gegenwartsliteratur, klassische Moderne von Remarque bis Joseph Roth; wir sind ein Verlag, der sich um kritische politische Aufklärung bemüht und darüber hinaus an populärer Kultur interessiert ist. Wenn Sie das jetzt zusammennehmen, dann werden Sie sehen, dass diese Charakterisierung mehr oder weniger auch auf vier fünf andere deutsche Verlage zutrifft. (...) Was wir machen, reicht nicht aus, um eine eigenständige Kultur zu definieren. Das fände ich anmassend."

So geht es doch auch! Sogar viel besser! Wir würden das rettende Konzept gern auf den Namen "Malchow-Marketing" taufen und freuen uns schon auf Bier mit der Aufschrift: "Ein Bier wie viele andere. Aber vielleicht das einzige, das Ihre Tankstelle gerade vorrätig hat."

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Titelbildung


Kommentar #1 von irgendwem:

Sie und Frau Strübel, Sie halten schon gerne mal öfters vor dem Bierregal inne, stimmt's?

05.06.2006 | 17:17

Kommentar #2 von Alfred E. Neumann:

In der Welt der Computerprogramme und dort insbesondere in der Open Source Linux Fricklergemeinde sind derlei Bezeichnungen durchaus üblich. Man denke nur an Software wie YaST (Yet another Setup Tool), yacc (yet another compiler compiler), YaBB (Yet another Bulletin Board), YAWCAM (Yet Another WebCAM ...) oder yapcyas (yet another programm called yet another something).
Wohin das führt liegt auf der Hand: Minderwertige Produkte die kein Schwein kennt und kein Arsch benutzt.

05.06.2006 | 18:10

Kommentar #3 von Groefaz de la Cuisine:

ich weiss ja nicht, was YA herr AEN auf der hand liegen hat, aber sein letzter satz ist wenn doch nicht ausgemachter unsinn, so doch wenigstens nicht, das was auf irgendwessen hand liegt. YAPCYAS sind vielleicht nicht besonders orginell in der benamsung, aber häufig genug evulotionäre iterationen zu noch besseren, noch eleganteren, noch spezialisierten problemlösungen, die in ihrer vielfalt am ende – womöglich verbessert benannt – brutbesten technologie in ihrem bereich werden können. Leben ist verschwendung! Auch im technologiedschungel.

05.06.2006 | 18:30

Kommentar #4 von Lotta Spät:

Passend, eine Begebenheit, die mir in etwa folgendermassen kolportiert wurde: In einer damals noch grossen aber schon nicht mehr erfolgreichen Werbeagentur trafen sich leidlich Freiwillige zum Kreativ-Doping. Ziel: Verkoofe und ... überspringen wir den Rest. Jedenfalls endete es damit, dass der Hausstratege sich vor die Meute stellte – immer wieder skandierend:
"Der USP is tot, der USP is tot, Der JU ES PI is tot." (UniqueSellingPoint, oder?) Ob die Meute nun mit einstimmte, bleibt eurer Fantasie überlassen, werte Leser – beziehungsweise dem Grad eurer empfundene Abneigung gegenüber Werbebranchlern.
Oder lieber nicht: Mitgrölen war natürlich Pflicht. Schöne Vorstellung?

07.07.2006 | 14:39

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Humor

- in Reihe geschaltete Hornissen

- Lemniskate

- Pfeifhase

*  SO NICHT:

- tetesept Sinnendusche

- Schnörkel ohne Groove

- Zotteln (unkontrollierbar)

- Stabkeim


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Swiss Army Man", Dan Kwan, Daniel Scheinert (2016)

Plus: 5, 8, 9, 10, 11, 25, 41, 45, 122, 135, 155, 156, 157, 158
Minus: 26, 38, 39, 59, 138, 185, 197, 212
Gesamt: 6 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV