Riesenmaschine

21.07.2006 | 04:08 | Anderswo | Sachen anziehen | Vermutungen über die Welt

Hosenhöhlengleichnis

Das Verwirrspiel um das chinesische
Hosenbranding geht weiter. Zwar können wir beim neuesten Hosenfall – anders als hier – nicht nur den Markennamen aussprechen, wir kapieren sogar, weshalb man ihn gewählt hat: Luotuo Ren heisst Kamelmann, und den kannte man ja früher auch im Westen, als da das Zigarettenrauchen noch erlaubt war. Auch was der Claim "Heightening Men's Seif Confidence" soll, ist zusammenreimbar. Bei "Deducing Men's Fashion" scheitern aber bereits die Erklärungsversuche, genauso wie bei der Frage, was nun "From the cradle to the mogao" bedeuten soll. Die Mogao-Grotten in Nordwestchina sind berühmt für ihre zum Teil über 1000 Jahre alten Wandmalereien und werden mittlerweile zum Weltkulturerbe gezählt; dass dort auch die Welthosenkultur zu Hause ist, steht in keinem Reiseführer.

Das grösste Rätsel aber bleibt, wie es die chinesischen Hosenbewerber fertig bringen, auf nur zwei Tags den Namen ihres Produktes auf drei unterschiedliche Weisen zu schreiben: Camelperson Fashion, Camel Fashion und am schönsten: Camelpeng Men's Wear. Ein Übersetzungsprogramm kann nicht dahinter stecken, da ansonsten das Ergebnis jedes Mal das gleiche wäre. Also muss es Absicht sein. Aber welche? Wahrlich, die Riesenmaschine sagt Euch: Eher geht ein Kamelmann durch ein Nadelöhr, als dass uns die chinesische Hosenindustrie eine Antwort auf diese Frage gäbe.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Der Name der Hose*

Christian Y. Schmidt | Dauerhafter Link | Kommentare (4)


Kommentar #1 von X:

"From the cradle to the mogao"
Streiche "mogao", setze "morgue". Dann haben Sie
"Von der Wiege bis zum Leichenschauhaus".
Was wohl
"Von der Wiege bis zur Bahre", also
"from the cradle to the grave"
heissen soll. Wobei bei der Jeans vermutlich
"hält ein Leben lang"
gemeint ist.

21.07.2006 | 07:29

Kommentar #2 von CYS:

Verdammt, das war brillant kombiniert. Solche wie Sie können wir hier in China gebrauchen. Oder sind Sie schon hier und haben Übung?

21.07.2006 | 08:37

Kommentar #3 von heissemilch:

das wortspiel camelperson ist ein bekannter
pleonasmus aus dem mandarin (weisser schimmel)
und bedeutet wörtlich übersetzt: HÖCKERMANN.
ein verweis darauf, dass jeder mann einmal einen höcker hat.
mensch, ist das eine affenhitze – wobei wir schon
beim nächsten pleonasmus sind!

21.07.2006 | 12:42

Kommentar #4 von X:

Nachdenken können gehört zum Beruf des Ingenieurs. Und nein, mich kann man in China nicht gebrauchen – nur meinen Job. Das habe ich schriftlich. Mein Job wird demnächst nach China outgesourced. Die machen das da billiger, viel billiger. Besser vermutlich nicht, aber billiger, da stehen alle drauf.

21.07.2006 | 20:33

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Zombie Nation (neuer Lottmannroman)

- Insiderwitze, die jeder versteht

- mit Ultrastrahlen wegbratzeln

- Laternenpfähle von Psychopilzarchitekten

*  SO NICHT:

- Spermafahne

- Atemmaske zugegipst

- Schnee in den Kaffee, wenn die Milch alle ist

- Insiderwitze, die niemand versteht


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Layer Cake", Matthew Vaughn (2004)

Plus: 3, 21, 24, 31 einfach,
Minus: 74, 75, 76, 77
Gesamt: 0 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV