Riesenmaschine

27.07.2006 | 04:22 | Fakten und Figuren | Vermutungen über die Welt

Causas Cognoscere Rerum


Hält sich gern in der Nähe von Mäusen auf: Blätterteiggebäck
Mit allen anderen Sätzen dieses Beitrags verhält es sich übrigens genauso wie oben beschrieben. Dass wir den Lichtschalter betätigen, weil das Licht angegangen ist, glauben zumindest die Versuchspersonen in diesem Experiment, das die Frage "Kommt jetzt eigentlich vor oder nach jetzt?" abschliessend beantworten soll. Oder macht das Meer mit seinen Wellen, dass es windig wird? Erzeugen die Bäume mit ihren Blättern erst den Wind? Manchmal fragt man sich ja: Tritt man auf einen Zweig, weil er knackt? (Bei diesem scheinbar letzten Satz handelt es sich eigentlich um den ersten.)

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Thementag: Das Vergehen der Zeit


Kommentar #1 von Mathasar Multhaupt:

Auf angenehme Weise zwar, aber offenbar unkundig wird hier doch Zeitablauf mit Kausalität vermischt. Nur weil die Zeit plötzlich andersrum zu laufen scheint oder tatsächlich läuft, wird doch keinesfalls die Kausalkette aufgehoben, es knackt trotzdem, weil man auf den Zweig tritt, nur liegt die Ursache dann in der Zukunft. Kausal geht nämlich auch rückwärts, jedenfalls wenn rückwärts wirklich ginge, da kann man sich sicher sein, niemand schafft die gottgleiche Kausalität ab, auch nicht die Zeit, die verdammte Hure. Zeitumkehr ist vielmehr mit Entropieverlust verbunden, ein Prozess ähnlich dem Gefrieren in dieser Eigenschaft, wohingegen der ordnungsgemässe Ablauf der Minuten genauso wie das Auftauen und Verdunsten nur Unordnung stiftet. Kühltrühen müsste man haben, mehr Kühltruhen, dann würde niemand mehr über Zeitmaschinen reden.

27.07.2006 | 04:34

Kommentar #2 von Ole:

Kathrin Passig könnte doch eigentlich mal einen Beitrag über die Frage "Kommt jetzt eigentlich vor oder nach jetzt?" schreiben.

27.07.2006 | 04:41

Kommentar #3 von CFB:

Eine Nachbarin hielt mir einmal Dienstags einen Kalender mit einem für Mittwoch notierten Arzttermin unter die Nase und fragte:"Ist heute Gestern oder Morgen?"
"Nächste Woche." musste ob des Datums meine Antwort lauten. Verdammte Kausalität!
Heute würde ich Sie für diese gute Frage loben und ihr anerkennend die Stirn streicheln.
Denn jetzt schieb ich ihr Tempuswirrwarr nicht mehr auf die Demenz, weil ich weiss, das sie einfach gottgleich virtuos die Klaviatur der Zeit zu bedienen wusste.

27.07.2006 | 06:03

Kommentar #4 von Dr. Sand:

Alles, worauf wir herumtrampeln hat auf uns gewartet, sonst wäre es uns ja ausgewichen.
So kommt auch für jede Maus die Stunde des Blätterteigs. Das liegt an der Synchronizität und nicht am Adler, der Blätterteig meidet. Aquila captat muscam lässt sich eben nur dann umstellen, wenn der Adler persönlich dabei ist, i.e. mitspielt, aber das ist dann auch schon metasynchron.

27.07.2006 | 11:55

Kommentar #5 von irgendwem:

Wäre es nicht auch schön wenn man satt ist bevor man gegessen hat!

27.07.2006 | 15:30

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- überdimensionale Schecks

- Lecksteine in Problembezirken

- Birnenmost

- Hochbahntrassen

*  SO NICHT:

- RAZR V3 (hallo Software?)

- Terabyteplatten sammeln (gierig)

- alle TAN-Nummern auswendig lernen

- ungeplant versterben


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Watchmen" (Zack Snyder, 2009)

Plus: 3, 12, 21, 22, 23, 24, 25, 33, 37, 42, 48, 61, 63, 66, 71, 73, 75, 79, 80
Minus: 27, 30, 43, 46
Gesamt: 15 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV